Heimarbeit – Chancen und Risiken

Familien müssen haushalten. Die Unkosten für Familien mit Kindern sind meist höher und verlangen einen großen Geldbeutel. Doch trotz aller Bemühungen ist es immer noch nicht so einfach, einen Krippen- oder Betreuungsplatz für Kinder zu finden, um einen Job außerhalb des Hauses nachzugehen. Doch was tun in Zeiten knapper Kassen? Heimarbeit kann vielleicht eine Lösung sein.

Heimarbeit ist Lohnarbeit

Eine Alternative für eine Erwerbstätigkeit außer Haus kann für Familien in der Heimarbeit liegen. So hat der Partner, der Zuhause bleibt, die Chance, sich eine eigene Existenz aufzubauen. Heimarbeit bietet viele Vorteile und ist besser als ihr Ruf. Viele qualitativ wertvolle Jobs werden mittlerweile in Heimarbeit durchgeführt. Heimarbeit ist Lohnarbeit und wird auch gesetzlich geregelt. Und auch für die, die nur einen Nebenjob suchen, um die Familienkasse aufzubessern, eignet sich Heimarbeit oft bestens.

Testen Sie vorher, ob Sie sich dafür eignen.

Trotzdem sollte jeder gut überlegen, ob er oder sie sich für eine Heimarbeit eignen, denn gewisse Voraussetzungen sollten Sie auf jeden Fall mit sich bringen. Selbstdisziplin gehört einfach dazu. Freie Zeiteinteilung ist eine tolle Sache, aber birgt auch das Risiko, Dinge einfach aufzuschieben. Zuhause warten viele Dinge gleichzeitig auf Erledigung. Kein Chef drängt Sie, kein Kollege oder Kollegin bittet Sie und am Ende zählt immer das Ergebnis.

Kontakte halten

Sie arbeiten allein, das bedeutet nicht unbedingt, dass Sie dadurch in die soziale Isolation geraten. Aber Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass Sie ihre Kontakte erhalten. Das ist heute übers Internet erst einmal einfach. Doch diese Kontakte ersetzen nicht die Kontakte zum Anfassen und die Kolleginnen und Kollegen am Arbeitsplatz. Hier ist einfach mehr Eigeninitiative gefragt. Sollten Sie über diese verfügen, dann dürfte die Arbeit Zuhause kein Problem sein. Oder testen Sie das einfach mal aus!

Richten Sie sich einen Arbeitsplatz ein!

Es muss nicht unbedingt ein eigenes Büro sein, aber ein abgetrennter Raum, in dem Sie ungestört arbeiten könnten, ist einfach wichtig. Und jedes Familienmitglied hat zu respektieren, dass das jetzt Ihre Arbeitszeit ist. Wohlgemerkt, im Büro schaut auch nicht alle fünf Minuten jemand vorbei und verlangt von Ihnen, ein Butterbrot zu schmieren. Und auch der Hund muss nicht alle fünf Minuten Gassi gehen.

Gestalten Sie Ihre Arbeitszeit

Legen Sie die Zeit fest, in der Sie arbeiten können und wollen. Lassen Sie in diesem Fall wirklich alles andere liegen. Wären Sie im Büro, würde die Wäsche auch auf Sie warten. Prüfen Sie, ob Sie auch eine unaufgeräumte Wohnung einfach mal so stehen lassen können. Sie sollten gleichzeitig in der Lage sein, Ihre Zeit gut zu managen und auch langfristig planen können. Gerade bei größeren Projekten ist dies oft unerlässlich.

Testen Sie Ihren BiorhytHmus

Es gibt Menschen, die sind die totalen Morgenmuffel und kommen erst ab dem frühen Nachmittag in Fahrt, andere arbeiten am liebsten in der Nacht und der nächste steht ab 6:00 Uhr früh auf der Matte. Heimarbeit können Sie Ihren persönlichen Bedürfnissen (weitgehend) anpassen. Trotzdem, auch hier heißt es wieder Selbstdiszplin, nutzen Sie die Zeit, die Ihnen eine optimale Arbeitsleistung garantiert für Ihre Arbeit. Der Abwasch und die Wäsche lassen sich auch mal ohne Konzentration erledigen.

Arbeiten Sie nicht umsonst

Heimarbeit ist genauso Arbeit wie eine Tätigkeit außerhalb des Büros. Berechnen Sie die Kosten, die Ihnen entstehen. Eventuell benötigen Sie  technische Hilfsmittel, eine Büroausstattung, eventuell Telefon usw. Es entstehen Kosten und Dinge werden abgenutzt. Auch das sollten Sie auf jeden Fall in Ihre Kosten-Nutzen-Rechnung miteinbeziehen und vorher genau ausrechnen, bevor Sie mit Ihrer Heimarbeit beginnen. Es gibt schlecht und besser bezahlte Heimarbeit. Rechnen Sie sich aus, wieviel Sie realistisch verdienen können, damit Sie nicht am Ende noch drauf legen. Und rechnen Sie genau aus, wieviel Steuern und Abgaben Sie letztlich zahlen müssen, denn auch die fallen bei Heimarbeit, wenn Sie als Selbstständiger arbeiten, an.

Chancen und Risiken der Heimarbeit

Heimarbeit birgt Chancen und Risiken, wie Sie sehen. Doch wie findet man nun überhaupt einen Heimarbeitsplatz? Vielleicht verlagert ihre Firma, einen Büroarbeitsplatz nach außen, auch solche Formen von „Heimarbeit“ gibt es. Die meisten Heimarbeiter sind eben nicht auf spezielle Arbeitsplätze vor Ort angewiesen wie Künstler, Journalisten oder Menschen, die vieles mittels Internet erledigen können. Wer sich erst einmal informieren will, kann auch auf einem Informationsportal zum Thema Heimarbeit  und Nebenjob nachschauen, ob da etwas dabei wäre, was sich eignet.