Zurück

Das Freibad St. Georgen in Freiburg

Baden-Württemberg

Das Freibad St. Georgen in Freiburg zieht sowohl Familien aus der Stadt wie auch aus den südlichen Umlandgemeinden an. Gleichzeitig ist das Bad Treffpunkt für viele Jugendliche nach der Schule. Die Trennung von Sport- und Badebereich sorgt für ein friedliches Miteinander von Schwimmern, Plantschern und Sportlern. [ab Babyalter]

Das Freibad St. Georgen in Freiburg trennt für Eltern und Kinder Sport- und Spielbereich.

Das Freibad St. Georgen in Freiburg zieht nicht nur St. Georgener Familien an, sondern auch Freiburger und Besucher aus den südlichen Umlandgemeinden. Die Kleinen amüsieren sich im Freibad St. Georgen schon mal im Planschbecken, um sich im Anschluss auf den 2 Kinderspielplätzen auszutoben.

Ältere Kinder vergnügen sich im im Freibad St. Georgen in Freiburg im abgegrenzten Nichtschwimmerbereich, sausen mit Vergnügen die 16 Meter lange Breitrutsche hinab oder stürzen sich zur Abkühlung unter die Schwalldusche. Nach langen Rutschpartien entspannen sie mit Hilfe der Massagedüsen.

Auch für die sportlichen Aktivitäten nach dem Baden hält das Freibad St. Georgen in Freiburg ein Angebot bereit. Die Kinder wählen zwischen Beachvolleyballfeld, Fußballplatz, Trampolin und Tischtennisplatte. Kopfsportler trainieren ihre Hirnzellen auf dem Großschachfeld. Das Bad ist vor allem am Nachmittag und am Wochendende Treff- und Mittelpunkt für viele Jugendliche.

Eltern, die mit ihren Kindern im Sommer rechtzeitig vor Ort sind, finden im Freibad St. Georgen in Freiburg noch einen Schattenplatz im hinteren Bereich des Bades, an den Umkleidekabinen vorbei. Nach Sport und Bad gönnen sich die Familien eine Pause mit Pommes und Eis vom Kiosk.

Wer vor allem am Wochenende der leidigen Parkplatzsuche entgehen will, weicht auf die Buslinie 11 nach St. Georgen aus. Das Bad ist ab der Haltestelle „Kapellenwinkel“ in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.