Fußballgeburtstag – Tipps und Ideen

Kinder auf dem Fußballfeld

Fußballgeburtstag: Große und kleine Fußballkicker freuen sich besonders über einen Fußballgeburtstag. Am schönsten ist es natürlich, wenn man draußen im Garten oder im Park spielt. Sollte das Wetter aber absolut nicht mitspielen, kann beim Fußballgeburtstag auch Plan B in Kraft treten und wird kurzerhand nach drinnen verlegt.

 

Spaß und Action sind garantiert bei einem Fußballgeburtstag im Freien oder auch in der Wohnung

Zu den Vorbereitungen:

Wer einen Fußballgeburtstag planen möchte, sollte zunächst genug Kinder für 2 Mannschaften einplanen. Fünf Kinder pro Mannschaft inklusive Torwart sollten es schon sein, sonst bleibt der Spaßfaktor auf der Strecke. Es ist wichtig, dass ein Erwachsener das Fußballspiel die ganze Zeit über begleitet, die Regeln einigermaßen beherrscht und für Schlichtung bei Streitigkeiten sorgt. Schön ist es, wenn der eigene Garten genug Platz bietet oder es auch kein Weltuntergang ist, wenn der Rasen kurzzeitig etwas leidet. Weitere Spielstätten könnten zum Beispiel ein nahe gelegener Park, eine Wiese oder ein Bolzplatz sein. Dann braucht man natürlich noch 2 Tore oder Gegenstände, die als sich als Torpfosten eignen. Es sollte möglichst für jedes Kind ein Ball vorhanden sein und Torwarthandschuhe für die Torwarte. Will man noch weitere Spiele spielen, eignen sich  Starthütchen sehr gut, um zum Beispiele Parcours abzustecken. Damit der Schiedsrichter während des Spiels die Mannschaften auseinanderhalten kann, sollten für eine Mannschaft Leibchen vorhanden sein. Alternativ können auch Armbinden oder andere Erkennungsmerkmale angezogen werden. Damit wären schon die wichtigsten Randbedingungen erfüllt.

Einladungskarten:

Fußballfeld

© wladi – Fotolia.com

Bei den Einladungskarten bieten sich natürlich die Farben grün und weiß an. Im Schreibwarenhandel kann man fertige Karten aus Tonpapier kaufen oder sie selbst aus einem großen Stück grünem Karton zurechtschneiden, was meist günstiger ist. Mit einem weißen Filzmaler, der nicht zu dick sein sollte, zeichnet man die Linien eines Fußballfeldes nach. Im oberen Bereich sollte aber noch das Wort „EINLADUNG“ stehen. Damit wäre die Vorderseite der Karte schon fertig. Auf die Rückseite gehört der Einladungstext. Hier wäre der Hinweis wichtig, dass die Kinder in Sportsachen zum Kindergeburtstag erscheinen sollen.

Dekoration

Fußball und aufblasbare Hand

© S. Hofschlaeger/pixelio.de

Als Dekomaterial eignen sich Fanutensilien von der letzten Weltmeisterschaft sehr gut. Fahnen, aufblasbare Hände, Luftschlangen oder Wimpel. Im Handel gibt es auch Pappteller mit Fußballmotiven zu kaufen. Hiermit kann man dann die Geburtstagstafel verschönern. Mit einer grünen Tischdecke und Luftschlangen lässt sich der Tisch fußballgerecht dekorieren. Diese Dekorationsvorschläge eignen sich sowohl für drinnen als auch für draußen.

Spiele für draußen:
Ein Fußballturnier veranstalten:
Haben die Kinder sich ausreichend bei Kaffee und Kuchen gestärkt, beginnt der aktive Teil des Fußballgeburtstages. Hier bietet sich natürlich ein Fußballspiel an. Man kann hier verschiedene Spiele hintereinander spielen und zwischendurch auch die Mannschaften mischen. So könnte man zum Beispiel 4 Spiele spielen und wer jeweils zuerst 10 Tore erzielt hat, hat das Spiel gewonnen. Oder man spielt nur ein Spiel über einen längeren Zeitraum.

Fußballspiele
Für Abwechslung sorgen ein paar Trainingseinheiten. Es sollte hier für jedes Kind ein Ball vorhanden sein.

Ballhochhalten: Hier versuchen die Kinder, den Ball so lange wie möglich in der Luft zu halten. Erlaubt sind nur Berührungen mit Beinen, Körper und Kopf. Die Arme dürfen nicht benutzt werden.
Elfmeterschießen: Die Kinder schießen nacheinander aufs Tor und versuchen den Ball ins Netz zu befördern. Jedes Kind sollte auch einmal im Tor stehen.
Parcours laufen: Hierzu benötigt man einige Starthütchen oder auch gefüllte Plastikflaschen die in einer Reihe hintereinander vor das Tor gestellt werden. Die Kinder dribbeln um die Hütchen herum und schießen dann aufs Tor.
Wurf- und Fangspiele: Bekannte Wurf- und Fangspiele lassen sich auch gut in einen Kindergeburtstag integrieren.

Spiele für drinnen:
Ein Kickerturnier veranstalten: Hierzu sollte ein Kicker vorhanden sein. Im Internet gibt es Seiten, wo man Turnierpläne für ein Kickerturnier downloaden kann.

Ballspiele für drinnen: Natürlich ist es nicht möglich in der Wohnung mit einem Lederball zu spielen. Aber mit Luftballons kann man auch viele Spiele spielen, z.B. Luftballontennis.

Zeichnung Kinder mit Fußball

© Dieter Schütz/pixelio.de

Fußballquiz:
Im Vorfeld denkt man sich Fragen rund um das Thema Fußball aus. Die Fragen sollten natürlich an das Kinderalter angepasst sein. Zwei Mannschaften treten gegeneinander an und versuchen, die Fragen zu beantworten.

Eine Fußballrallye veranstalten:
Auch in der Wohnung ist es möglich, eine Rallye zu veranstalten. Versteckplätze für Hinweise gibt es genug. Die Aufgaben sollten hierbei das Thema Fußball behandeln. Am Ende der Rallye finden die Kinder dann einen Schatz, in dem sich dann vielleicht die Mitgebsel für die Geburtstagskinder befinden.


Trikots bemalen:
Auch Jungs malen gerne und finden es toll, ihr eigenes Trikot zu bemalen. Hierzu besorgt man zunächst weiße T-Shirts für die Kinder und Textilstifte. Es bietet sich an, vorher verschiedene Malvorlagen auszudrucken, damit die Kinder eine Idee für die Gestaltung ihres Trikots bekommen. Damit haben sie auch gleich ihr Mitgebsel gestaltet.

Geburtstagsessen

Fußball-Geburtstagskuchen

© D. Heinrichs-Fotolia.com

Essen und Trinken dürfen natürlich bei einem Fußballgeburtstag nicht fehlen. Ein Trockenkuchen in Fußballform ist eine schöne Idee für einen Geburtstagskuchen. Die Sechsecke des Fußballs können dann aus dunkler Schokolade und weißem Zuckerguss verziert werden.

Alternativ kann man auch einen einfachen Blechkuchen aus Biskuitteig backen und diesen dann als Fußballfeld gestalten. Hierzu gibt man in den Teig grüne Lebensmittelfarbe. Wenn der Kuchen gebacken und abgekühlt ist, wird er längs in 2 Teile geschnitten. Ein Teil ergibt den Boden und einer den Deckel des Kuchens. Dann streicht man auf den Boden eine Schicht aus Schlagsahne und gibt hier zum Beispiel Erdbeeren  oder Pfirsiche drauf. Jetzt wird der zweite gründe Boden als Deckel aufgesetzt. Dann mit weißem Zuckerguss am besten mit Hilfe einer Spritztüte  die Markierungen des Fußballfeldes einzeichnen. Kleine Fußballfiguren aus Gummibärchen und ein Fußball aus Kaugummi werden dann zum Schluss auf den Kuchen gesteckt und die Eckfahnen mit Zahnstochern und Papierfähnchen markiert.

Sollte der Kindergeburtstag draußen stattfinden, müssen genügend durstlöschende Getränke bereit stehen. Im Hochsommer ist eine Eistorte natürlich immer besonders beliebt.