Märchen-Kindergeburtstag – Ein unvergesslicher Tag für Jungen und Mädchen

Prinzessin

Märchen-Kindergeburtstag: Ob Rittergeburtstag oder Gruselparty, die meisten Kinder wünschen sich für ihre Geburtstagsfeier vor allem eins: Außergewöhnlich soll sie sein! Deshalb sind derartige Motto-Partys bei vielen Kindern immer sehr beliebt.  Sowohl Jungen als auch Mädchen lieben Märchen, weshalb Sie mit diesem Motto eine gute Wahl treffen.

Ein Märchen-Kindergeburtstag lässt die Augen aller Kinder leuchten

Allerdings haben solche Motto-Kindergeburtstage auch einen Nachteil: Meist richten sie sich entweder an Jungen oder an Mädchen und setzen voraus, dass alle Kinder ähnliche Interessen haben wie das Geburtstagskind. So kommen bei dem Rittergeburtstag vor allem Jungen auf ihre Kosten, während sich die Prinzessinnen-Party nur an Mädchen richtet und der Gruselgeburtstag bei den Angsthasen unter den Kids nicht gut ankommt.

Blumenkind

© pixabay.com

Fest steht aber: Ein Märchen-Kindergeburtstag lässt die Augen aller Kinder leuchten.  Schon die Kleinsten kennen von zu Hause oder aus dem Kindergarten ein paar Märchen. Meist handelt es sich dabei um die Klassiker der Gebrüder Grimm wie „Schneewittchen“, „Dornröschen“, „Hänsel und Gretel“ oder „Frau Holle“. Aber auch Walt-Disney-Märchen wie „Cinderella“, „Die Schöne und das Biest“ oder „Arielle“ erfreuen sich bei Kindern einer großen Beliebtheit. Dazu kommt noch, dass Märchen gut für die Kindesentwicklung sind. Empfehlenswert ist der Märchen-Kindergeburtstag vor allem für Kinder zwischen vier und neun Jahren. Wenn Sie einen solchen Geburtstag organisieren möchten, sind Sie hier genau richtig: Wir haben viele Tipps zur Ausrichtung einer Märchen-Geburtstagsfeier für Sie zusammengestellt, damit der Kindergeburtstag unvergesslich bleibt – genauso wie ein Märchen.

Vorbereitung und Ideensammlung

Wie bei jedem Kindergeburtstag gilt auch bei der Märchen-Party: Eine gute Vorbereitung ist das A und O. Zunächst ist es daher wichtig, Ideen zu sammeln und einen groben Ablaufplan zu entwerfen. Viele hilfreiche Tipps, tolle Ideen, leckere Rezepte und eine Checkliste für einen unvergesslichen Kindergeburtstag finden Sie auf der Website von Nestlé Marktplatz. Was halten Sie beispielsweise von dem dort beschriebenen Luftballon-Tanz? Sie könnten die Kinder dabei zu dem Lied aus „Die Schöne und das Biest“ tanzen lassen.

Die Einladung zum Märchen-Geburtstag

Bei einer Motto-Party zieht sich der rote Faden durch die gesamte Feier. Deshalb sollten Sie schon die Einladungskarten passend zum Thema abstimmen. Basteln Sie doch gemeinsam mit dem Geburtstagskind eine Einladung, die aussieht wie die Goldkugel aus dem Märchen „Der Froschkönig“. Sie benötigen:

  • Eine Kunststoffkugel aus zwei Teilen, die angemalt werden kann – im Bastelgeschäft erhältlich
  • Wasserfeste, goldene Farbe – beispielsweise Acryl
  • Stifte
  • Papier

Malen Sie die Kunststoffkugel mit der goldenen Farbe an und schreiben Sie den Einladungstext auf das Papier. Es wird später zusammengefaltet und in der Kugel versteckt. Dort sollten Sie neben der Anrede auch das Datum und die Uhrzeit der Feier sowie den Ort, wo gefeiert wird, festhalten. Sie können den Text in einer märchenhaften Sprache verfassen, wie etwa:

„Wir feiern am … um … Uhr in … meinen Geburtstag. Ich erwarte dich in meinem Schloss. Hochachtungsvoll, Prinzessin / Prinz…“

Falls erwünscht, können Sie die kleinen Gäste außerdem schon in der Einladung dazu auffordern, sich entsprechend des Mottos „Märchen“ als Frösche, Prinzen, Zwerge oder ähnliche märchenhafte Wesen zu verkleiden.

Die Kuchentafel mit einem Knusperhaus verschönern

Knusperhaus

© pixabay.com

Auf einem märchenhaften Geburtstagsfest im Schloss schlagen die Kinderherzen natürlich höher, wenn sie Gebäck und andere süße Naschereien auf der Kuchentafel finden. Perfekt zum Motto „Märchen“ passt da natürlich das Knusperhaus aus „Hänsel und Gretel“. Sie können ein solches Hexenhaus ganz einfach nachbauen. Ab Oktober bis zur Weihnachtszeit bedarf es dafür nicht viel Aufwand, denn in dieser Zeit gibt es fertige Bausätze aus Lebkuchen im Handel zu kaufen. Sie müssen dann nur noch das beigelegte Rezept verwenden, um den Zuckerguss anzurühren und das Häuschen zusammenzukleben. Außerdem bringen Sie andere Süßigkeiten wie Weingummi und Schokolinsen zur Verzierung an. Auch außerhalb der Herbst- und Winterzeit können Sie aus Lebkuchen mit etwas mehr Aufwand ein solches Häuschen basteln. Fest steht: Es ist ein absolutes Highlight auf jeder märchenhaften Kuchentafel.

Ein märchenhaftes Programm für den Kindergeburtstag

Noch viel wichtiger als das Essen ist jedoch, dass Sie für den Kindergeburtstag ein Programm vorbereiten, das für Abwechslung sorgt. Planen Sie mehrere Spiele ein, aber bleiben Sie flexibel. Es muss nicht unbedingt jedes Spiel bis zum Schluss gespielt werden. Gehen Sie ruhig zum nächsten Programmpunkt über, wenn ein Spiel bei den Kindern nicht so gut ankommt. Geeignet ist zum Beispiel das Mitmachspiel „Der grimmige König“. Zudem kommen diverse Bastel- und Singspiele in Frage. Auch der „Märchenball“ ist bei Kindern beliebt und passt perfekt zur Märchen-Geburtstagsparty. Alle Kinder tanzen zu der Musik aus den bekanntesten Märchen, aber eine böse Fee hat nicht nur die Musik verhext, sondern auch die Ballgäste. Sie halten die Musik also regelmäßig an, woraufhin die Tänzer still stehen bleiben müssen. Das Kind, das sich bewegt oder lacht, scheidet aus.