Nigiri Sushi

© pixabay.com

 Nigiri sushi: Nigiri sushi sind handgeformte Sushi, wobei „nigiri“ übersetzt nichts anderes als „drücken“ bedeutet. Herzustellen sind sie ganz einfach – trotzdem, sie verlangen dem Sushi-Koch ein feines Gespür ab. Nicht ohne Grund lernen die Sushi-Meister in Japan über viele Jahre.

Nigiri Sushi lassen sich auch mit Kindern zubereiten.

Zutaten für Nigiri-Sushi

1 Portion Sushireis (vgl. Herstellung hier)
600 g Fisch (verschiedene Sorten wie Lachs, Thunfisch, Red Snapper, Rotzunge, Meerbarsch uvm.)
Wasabipaste
2-3 japanische Omelettes
Nori-Blätter in Streifen geschnitten

Zubereitung von Nigiri Sushi:

1. Die Hände mit Wasser anfeuchten und eine kleine Portion Sushi-Reis in die Hand nehmen, rollen, so dass eine ovale Form entsteht. Leicht drücken, so dass der Reis nicht zu fest wird.

2. Den Fisch am besten parallel verarbeiten oder schon vorbereiten und in ca. 5 cm lange und 2 cm breite Scheiben schneiden.

3. Auf jede Reisportion eine dünne Schicht (wirklich sehr dünn) wasabi streichen, die Fischstücke auf dem Reis kurz andrücken. Auch an den Längsseiten leicht andrücken. Für Neulinge eignen sich am besten Lachs und Thunfisch – wer schon mehr Erfahrung kann die meisten Fische, die frisch sind und sich gut zuschneiden lassen verwenden. Für jüngere Kinder den Wasabi eventuell weglassen, weil er auch in kleinen Mengen recht scharf schmeckt.

4. Die Omeletts ebenfalls in 5 cm lange und 2 cm breite Streifen schneiden, auf den Reis legen (ohne wasabi) und mit den zu Streifen geschnittenen Nori-Blättern befestigen. Dazu das eine Ende des Noriblattes leicht anfeuchten, dann kleben die beiden Enden besser.

Tipp: Kaufen Sie Fisch für Sushi beim Fischhändler und fragen Sie auf jeden Fall nach frischem und geeignetem Fisch für Sushi, dann können die Portionen auch schon entsprechend besser geschnitten werden und sind leichter weiter zu verarbeiten. Der Fisch MUSS frisch sein!