Farfalle mit Knoblauchbutter und gerösteten Pinienkernen

© pixabay.com

Farfalle mit Knoblauchbutter und Pinienkernen: Gut, Pinienkerne sind nicht ganz billig, aber es braucht gar nicht so viele, um diesem Nudelgericht den besonderen Geschmack zu verleihen. Es ist in wenigen Minuten gekocht und kommt immer gut an.

Die gerösteten Pinienkerne verleihen diesem Nudelgericht eine besondere Note.

etwas teurer
leicht
schnell

Zutaten für Farfalle mit Knoblauchbutter und Pinienkernen

Großer Topf mit Wasser
500 g Farfalle
100 g Butter
40 g Pinienkerne
100 g Pecorino oder auch Parmesan
3 Knoblauchzehen
Salz
Kräutersalz

Zubereitung von Farfalle mit Knoblauchbutter und Pinienkernen

1. Die Nudeln im kochenden Wasser bissfest kochen.

2. Währenddessen die Pinienkerne anrösten. Am besten ohne Butter, dabei aber darauf, achten, dass sie nicht zu sehr bräunen.

3. Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse drücken und in der Butter verrühren. Die Knoblauchbutter salzen.

4. Die Nudeln in einen Topf geben, mit der Knoblauchbutter und den angerösteten Pinienkernen vermengen und gleich servieren.

Dazu schmeckt grüner Salat.

Tipp: Die Farfalle können auch prima mit Tagliatelle oder Fettuccine ersetzt werden.