Leckerer Apfelkuchen mit Rahm

Apfelkuchenrezept

Apfelkuchen mit Rahm: Ein Kuchen, der sich auch prima gemeinsam mit Kindern vorbereiten lässt, ist der Apfelkuchen mit Rahmguss. Ein einfacher Mürbeteig und viele Äpfel – und schon ist ein leckerer Apfelkuchen fertig, der Eltern und Kindern gleichermaßen schmeckt.

Ein gehaltvoller Apfelkuchen für die ganze Familie

Ein bisschen aufwändiger
aber einfach

Zutaten für den Teig:

200 g Mehl
100 g kalte Butter
60 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz

Zutaten für den Belag:

750 g Äpfel
Zitronensaft (von 1 Zitrone)
200 g (Becher) Crème fraîche
2 Eier (mittelgroß)
75 g Zucker
2 Esslöffel Mandeln (gestiftet oder auch Mandelblättchen)

Backzeit für Apfelkuchen mit Rahm: 200 °C – 1 h

Zubereitung des Apfelkuchens mit Rahm:

1. Sieben Sie für den Apfelkuchen mit Rahm zunächst das Mehl auf eine Arbeitsfläche und drücken Sie in die Mitte eine Mulde. Die übrigen Zutaten fügen Sie in die Mulde bei.

2. Vermengen Sie die Zutaten mit den Händen gut und kneten Sie diese rasch zu einem glatten Teig.

3. Den Teig formen Sie im Anschluss zu einer Kugel, wickeln diesen in eine Frischhaltefole und stellen ihn für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt. Im Anschluss sollte er sich problemlos weiter verarbeiten lassen.

4. Den Mürbeteig auf Backpapier ausrollen und im Anschluss in eine Springform geben.

5. Äpfel schälen, in mittelgroße Spalten schneiden und den Boden der Springform damit auslegen. Hier können die Kinder prima mithelfen.

6. Die Creme Fraiche mit den Eiern, dem Zitronensaft und Zucker verrühren und dann über die Äpfel verteilen. Zum Schluss dürfen die Kinder noch die Mandelstifte auf den Guss legen.