Zurück

Korkmodelle auf Schloss Johannisburg

Bayern

Eine Korkmodelle Ausstellung zieht die Familien in Aschaffenburg auf Schloss Johannisburg. Zahlreiche Modelle stellen antike Gebäude aus dem alten Rom dar und wurden hier über die Jahre gesammelt und. Die Kinder setzen sich mit den Bauten auseinander, indem sie Modelle, alte Grafiken und aktuelle Fotos vergleichen. [ab Schulalter]

Die Korksammlung auf Schloss Johannisburg ist eine Dauerausstellung, die so manches spannende Detail für Eltern und Kinder bereithält.

Seit 1996 besteht bereits ein Teil der Sammlung „Rom über die Alpen tragen – Die Aschaffenburger Korkmodelle“ auf Schloss Johannisburg. 2003 wurde diese durch weitere ergänzt. Die Dauerausstellung darf sich als weltweit größte Sammlung solcher Architekturmodelle bezeichnen. Insgesamt 45 Modelle sehen die Familien in den Ausstellungsräumen.

Die Kinder stellen bei der Besichtigung der Korkmodelle auf Schloss Johannisburg Zusammenhänge zwischen den Architekturmodellen und alten Grafiken her, betrachten dazugehörige Fotos und vergleichen. Sie setzen sich mit den antiken Bauwerken und Gräbern des alten Roms auseinander und bestaunen etwa den berühmten Rundtempel in Tivoli.

Bemerkenswert ist: Die Modelle sind alle zwischen 1792 und 1854 entstanden und zeigen die Ruinen mit einer verblüffenden Detailgenauigkeit. Kork wurde von den damaligen Modellbauern bevorzugt, weil sich die unebenen Oberflächen der Ruinen gut nachstellen ließen.

Wer Lust hat, sich auch zu Hause noch mehr in die Modelle zu vertiefen, kann auf einen bebilderten Bestandskatalog zurückgreifen.