Zurück

Ausflug nach Norderney

Niedersachsen

Ausflug nach Norderney: Warum nicht mal einen Tag auf Norderney verbringen? Täglich fahren Schiffe die ostfriesische Insel von Norddeich Mole aus an. Strand, Wind und Sonne genießen, dem Leuchtturm einen Besuch abstatten oder in der Nordsee baden – all das hat das Zeug zu einem tollen Tagesausflug für die ganze Familie. [ab Babyalter]

Norderney ist die zweitgrößte der Ostfriesischen Inseln nach Borkum und wurde 1797 das erste deutsche Nordseeheilbad.

Fast stündlich starten die Fähren der Reederei Norden-Frisia von Norddeich Mole aus nach Norderney, und zwar tideunabhängig. Nach 45 bis 60 Minuten legt das Schiff in Norderney an. Entweder wandern die Familien von hier gleich über die Strandpromenade zum West-Badestrand oder fahren mit dem Hafenbus in den Ort hinein.

Wer nicht nur in der Nordsee baden oder am Strand im Sand buddeln will, hat die Qual der Wahl, denn einiges gibt es zu entdecken auf Norderney. Das Bademuseum in der Nähe des West-Badestrandes informiert über die Geschichte des Nordseeheilbades. Hier befindet sich auch das Kinderspielhaus, das nicht nur bei Regenwetter gerne von Familien aufgesucht wird. Kinder zwischen 3 und 11 Jahren werden hier betreut und knüpfen schnell Kontakte, während die Großen derweil in aller Ruhe durch die City bummeln oder sich anderweitig beschäftigen.

Spannend ist es, beim Ausflug nach Norderney einen Leuchtturm zu besteigen. Der Norderneyer Leuchtturm befindet sich im Osten der Insel und ist am besten mit dem Bus zu erreichen (Linie 4). Er ist bis Ende Oktober täglich von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Nicht nur der Ausblick über die Insel und auf die Nordsee fasziniert, sogar das Innere des Leuchtfeuers ist durch eine Glaskuppel zu sehen.

Wer schon immer mal in einer Mühle Kuchen oder Eis essen wollte, begibt sich in die Windmühle an der Kreuzung Mühlen-/Marienstraße. Oder lieber eine Wanderung zum Kap? Das Kap ist das Wahrzeichen der Insel und diente früher der Schifffahrt als Erkennungszeichen. Nachts wurde dort ein Feuer entzündet, bis der Leuchtturm diese Funktion übernahm. Auf der anderen Seite der Straße befindet sich ein Kinderspielplatz.

Mehrere Minigolfplätze laden zu einem kleinen Wettkampf ein, im Alten Fischerhaus befindet sich ein Heimatmuseum und ganz im Osten der Insel liegt auf dem Strand das Wrack eines Muschelsaugers und setzt wilde Seeräuberfantasien in Gang. Im warmen Wasser baden kann man im Badehaus.

Das Fahrzeug kann mit auf die Fähre genommen oder in der Frisia-Garage in Norddeich untergestellt werden. Bahnreisende können Karten gleich bis Norderney lösen, diese schließen die Fähre mit ein. Plätze für Fahrzeuge sollten vorbestellt werden!