Zurück

Torfkahnfahrt durch das Teufelsmoor

Niedersachsen

Torfkahnfahrt: Eine Torfkahnfahrt durchs Teufelsmoor versetzt Eltern und Kinder in die Zeiten, als Bremen noch über die Kähne mit den braunen Segeln mit Torf beliefert wurde. Nicht nur in Worpswede kann die Fahrt mit dem Torfkahn beginnen. Sie kann auch mit einem Ausflug mit dem Moorexpress verbunden werden. [ab Schulalter]

Torfkahnfahrten werden in vielen Orten von Worpswede über Osterholz-Scharmbeck bis nach Gnarrenburg im Norden angeboten.

Auf den Flüssen Hamme, Wümme und Lesum schippern die Torfkähne durch die wunderschöne Landschaft des Teufelsmoors rund um Worpswede. Einst brachten sie die großen Torfballen in die Großstadt Bremen, wo das Heizmaterial dringend benötigt wurde. Noch heute gibt es in Bremen-Findorff einen Torf-Hafen, von wo sogar Linienfahrten mit dem Torfkahn angeboten werden.

Etwa 20 Personen können in dem Torfkahn Platz nehmen, der ein charakteristisches Segel besitzt, heute aber auch von einem Motor angetrieben werden kann. Mehrere Anbieter fahren in den Sommermonaten regelmäßig ihre Touren. Die Skipper erzählen dabei gerne alte Geschichten und berichten über das sagenumwobene Teufelsmoor.

Gemütliche Cafés und Restaurants laden zur Einkehr ein. In Schlußdorf zeigt das Torfschiffswerftmuseum, wie die Moorboote gebaut wurden. Eine Torfkahnfahrt lässt sich auch mit einem Ausflug mit dem Moorexpress verbinden.

Gasthof „Zur Kreuzkuhle“
An der Kreuzkuhle 13
27442 Gnarrenburg
Telefon: +49 (0) 4794 263
Mail: kreuzkuhle@web.de
www: www.kreuzkuhle.de