Zurück

Wildpark Brudergrund in Erbach

Hessen

Wildpark Brudergrund in Erbach: Der kleine Wildpark Brudergrund in Erbach ist vor allem ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit kleinen Kindern. Hier dürfen die Tiere auch gefüttert und mit Glück auch einmal gestreichelt werden. Zu sehen gibt es vornehmlich Damwild und Wildschweine. [ab Kleinkindalter]


Den Wildpark Brudergrund finden die Familien im Naturpark Odenwald-Bergstraße.

Der Wildpark Brudergrund wurde schon im Jahre 1956 eröffnet. Das 8 Hektar große Tiergehege entdecken die Familien in schöner Umgebung und zwar in einer vom einem kleinen Bach durchzogenen Waldschlucht. Das Gelände ähnelt einem großen Park und hat auch schöne alte Baumbestände aufzuweisen.

Durch das Wildgehege führt ein Rundwanderweg. Die Größe des Parks beträgt insgesamt 14 Hektar und zu sehen gibt es im Wildpark Brudergrund hauptsächlich Rotwild und Damwild. Das Hauptgegehe erstreckt sich ca. Kilometer das Tal hinauf und den besten Überblick erhalten die Familien dann von den Aussichtsplattformen des Wildparks.

Auch Wildschweine gibt es in dem kleinen Wildpark Brudergrund in einem Gehege zu beobachten. Spazierengehen, aber dabei auch Tiere entdecken, das lockt auch kleinere Kinder. Ein schönes Wegenetz durchzieht das Gebiet des Brudergrunds.

Was den Park vor allem für Familien mit kleinen Kindern interessant macht, ist die Tatsache, dass viele scheue Tiere gar nicht mehr so scheu sind, und sich gerne bis zum Zaun vorwagen. Hier winkt dann vielleicht auch Futter, das die Familien den Futterautomaten des Wildparks Brudergrund entnehmen. Ein Grillplatz im Wildpark Brudergrund bietet die Möglichkeit zur Selbstversorgung.

Texttafeln informieren die Familien im Wildpark Brudergrund über die Tiere des Parks. Den Wildpark Brudergrund finden die Familien am Rand der Kreisstadt Erbach inmitten des Naturparks Odenwald-Bergstraße. Von Erbach aus geht es ca 1 Kilometer in Richtung Unter-Mossau. Einige Minuten vom Wildpark entfernt in Elsbach gibt es auch eine Einkehrmöglichkeit für die Familien.