Zurück

Bremer Abenteuerland in Bremen-Stuhr

Bremen

Das Bremer Abenteuerland in Stuhr ist ein wahres Spielparadies für Kinder. Das ganze Jahr über wird hier getobt, was das Zeug hält. Auf 2.800 m² warten Hüpfburg, Trampoline, verschiedene Fahrzeuge, ein Kletterparadies und ein Softplay-Platz auf die jungen Besucher. Die Eltern lassen sich gerne zu Kaffee und Kuchen nieder. [ab Kleinkindalter]

In der Gemeinde Stuhr südlich von Bremen ist der Indoorspielplatz „Bremer Abenteuerland“ beheimatet.

Eines der Highlights im Bremer Abenteuerland ist der riesige Kinderspielturm, der 30 Meter lang, 11 Meter breit und 8 Meter hoch ist. Über drei Etagen verteilen sich 160 Spielaktivitäten mit zwei Rutschen und stolzen 3.500 Softbällen. Doch auch wer gerne hüpft und springt, kommt in Stuhr voll auf seine Kosten. Ein Hüpfberg, mehrere Trampoline und die Fisch-Hüpfburg mit Rutsche laden zu herrlichen Sprungmanövern ein.

Auf Bobby-Cars und Rollern sausen die Sprösslinge durch die riesige Halle, während andere eine Partie Air-Hockey spielen oder im Spielauto fantasievolle Fahrten unternehmen. Die Kleinsten bis 4 Jahre amüsieren sich in ihrem Softplay-Bereich mit Riesenbausteinen und Spielhäusern.

Das Bremer Abenteuerland ist über die A1, Abfahrt Delmenhorst-Ost, schnell zu erreichen. Die Familien folgen der Delmenhorster Straße und biegen rechts in die Schulstraße ein, dann links in den Holländerweg. Noch einmal links abbiegen und schon ist der Luxemburger Weg erreicht. Wer aus Oldenburg kommt, fährt Richtung A1 und biegt dann nach links in die Schulstraße.

Im Bremer Abenteuerland lassen sich auch Kindergeburtstage feiern!