Zurück

Die weltgrößte begehbare Kuckucksuhr

Baden-Württemberg

Wo steht wohl die weltgrößte Kuckucksuhr? Nirgendwo anders als im Schwarzwald. Wer schon immer mal den Kuckuck in seinem eigenen Haus besuchen wollte, ist hier genau an der richtigen Stelle. Die wahrlich gigantischen Dimensionen verhalfen der Triberger Uhr sogar zu einem Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. [ab Kindergartenalter]

Die weltgrößte Kuckucksuhr finden die Familien in dem Schwarzwaldort Triberg-Schonachbach.

Die weltgrößte Kuckucksuhr in Triberg können Eltern und Kinder nicht nur ansehen, sondern sogar begehen. Der Blick ins Innere erlaubt, die Funktionsweise einer echten Schwarzwalduhr mal ganz aus der Nähe kennen zu lernen.

Die weltgrößte Kuckucksuhr hat im Jahr 1997 sogar einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde geschafft. Die Familien erfahren, dass die Bauzeit alleine schon 5 Jahre betragen hat und alle Teile Einzelanfertigungen sind. Dann konnte auch der 150 kg schwere und 4,50 Meter lange Kuckuck darin wohnen.

Vorbild war ein 100 Jahre altes Uhrwerk, das im Maßstab von 60:1 nachgebaut wurde. Das gesamte Uhrwerk kommt mit 6 Tonnen recht gewichtig daher. Das 8 Meter lange Pendel wiegt allein schon 100 kg. Das Uhrwerk misst 4,50 auf 4,50 Meter, Dimensionen, die für Kinder letztlich nur durch Ansehen begreifbar werden

Familien, die mit Kindern im Schwarzwald unterwegs sind, sollten diesen kleinen Abstecher in ihre Reiseroute einplanen. Neben der weltgrößten Uhr gibt es auch sehr viele weitere Exemplare in kleineren Dimensionen zu begutachten. Vielleicht lässt sich auch das ein oder andere Souvenir erwerben.

Mit dem Eble Uhrengeschäft besuchen die Familien einen Traditionsbetrieb, der Uhren noch in der eigenen Werkstatt produziert. Was wäre der Schwarzwald ohne seine Uhren?

Die weltgrößte Schwarzwalduhr finden die Familien direkt an der B33 zwischen Triberg und Hornberg.

Tipp: Es empfiehlt sich auf die volle Stunde zu warten, denn nur dann lässt sich der Kuckuck auch blicken.