Tolle Familien- und Spielerlebnisse zu Zeiten von Corona

Spielen

Seit dem Ausbruch des Corona-Virus hat sich unser Leben komplett verändert. Als Erwachsene können wir die Hintergründe verstehen und uns anpassen. Doch unseren Kindern fällt dies häufig schwer, müssen sie doch nicht nur auf viele beliebte Aktivitäten, sondern oftmals auch ihre besten Freunde verzichten. Umso wichtiger ist es, die Zeit mit positiven Familien- und Spielerlebnissen zu verbringen. Wir haben hier ein paar Ideen für Sie und Ihre Kinder zusammengefasst.

Im Haus spielen

Egal wie groß das Haus oder die Wohnung, bei Regenwetter kann das eigene Zuhause zur Spielwiese werden. Dabei kann jedoch durchaus schnell Langeweile eintreten und die Decke auf den Kopf fallen. Damit es nicht zum Lagerkoller kommt, gibt es ein paar einfache Möglichkeiten, die Zeit zuhause aufregender zu gestalten.

Brettspiele

© Peggychoucair auf Pixabay

Spielzeug und Brettspiele

Meist mangelt es zuhause gar nicht so sehr an Beschäftigung, nur wurde das meiste Spielzeug in den letzten Monaten wahrscheinlich bis zum Abwinken benutzt. Abwechslung muss her. Doch die Auswahl an Spielzeug ist riesig, vor allem wenn man nur online kaufen kann. Seiten wie Kleine-Macher helfen Ihnen bei der Entscheidung. Dabei werden nicht einfach nur Spielsachen vorgestellt, der Schwerpunkt liegt auf den Berufswünschen der Kleinsten und dementsprechend lehrreichem Spielzeug. Doch auch die guten alten Brettspiele versammeln während der Ausgangssperre oder an Regentagen die ganze Familie am Tisch. Dabei können bereits einige Würfel oder ein Satz Spielkarten zur Unterhaltung ausreichen. Vielleicht finden Ihre Kinder sogar Spaß daran, eigene Spiele zu erfinden?

 

Leckeres Backen mit Kindern

© Seksak Kerdkanno auf Pixabay

Kochen und Backen

Früh übt sich, was ein Meister werden will. Und kaum eine Fähigkeit ist wohl so erstrebenswert wie das Erlernen von Kochen und Backen. Warum also nicht die Zeit während des Lockdowns nutzen und den Kindern einige grundlegende Küchen-Fertigkeiten beibringen? Ob einfaches Nudeln mit Soße kochen oder Rührkuchen backen, es begeistert Kinder Neues zu lernen, vor allem wenn es am Ende auch noch lecker schmeckt. Besonders beliebt ist das Plätzchen backen und ausstechen. Und auch wenn wir noch weit von der Weihnachtszeit entfernt sind, kann man dies beispielsweise auch mit normalem Butterkeksteig machen.

Heimwerken und Basteln

Vielleicht wollten Sie ja sowieso schon lange einen Raum im Haus streichen? Oder einige Möbelstücke benötigen kleinere Reparaturen? Lassen Sie sich von Ihren Kindern helfen und erlauben Sie Ihnen mit anzupacken. Für die Kleineren ist es meist schon eine Freude das Werkzeug halten bzw. reichen zu dürfen. Oder auch einfach nur beim Prozess dabei zu sein. Wenn es aktuell nichts zum Heimwerken gibt, bietet es sich an, Frühlings- und Sommerdeko selbst zu basteln. Es gibt immer tolle Ideen im Bereich Selbermachen, egal für welche Altersgruppe.

Draußen

Wenn das Wetter mitspielt und aktuell keine strenge Ausgangssperre verhängt ist, verbringen die meisten Familien ihre Freizeit sowieso draußen. Aber immer nur auf den gleichen Spielplatz oder Spaziergang zu gehen, kann durchaus langweilig werden, vor allem wenn man nicht in die Ferne schweifen kann. Es gibt jedoch ein paar Tricks, wie sich die Natur wieder aufregender gestalten lässt.

Zelten mit Kindern

© Luidmila Kot auf Pixabay

Zelten

Wenn man nicht in den Urlaub fahren kann, muss der Urlaub eben nach Hause kommen. So kann man den Garten ganz einfach in einen Camping-Platz umwandeln und draußen schlafen. Wer kein eigenes Grundstück besitzt, kann statt Übernachtung auch kurzerhand tagsüber im nächsten Park oder auf der Wiese ein Zelt aufbauen und so Urlaubs-Feeling herstellen. Dabei sollte natürlich spannende Geschichten nicht fehlen, egal ob im Schein einer Taschenlampe oder eines echten Lagerfeuers. Der Vorteil vom Zelten im eigenen Garten: Das Gepäck spielt keine Rolle und alle Kuscheltiere und Schmusedecken können mit in den Urlaub kommen.

Spielen: Schnitzeljagd

Kaum etwas ist für Kinder so aufregend wie die gute alte Schnitzeljagd. Dabei gibt es heutzutage eine Vielfalt an Varianten. In der klassischen Version werden Hinweise und Rätsel von den Eltern versteckt, welche am Ende zu einem kleinen Schatz führen. Mit Hilfe von Smartphones und dem sogenannten Geo-Caching folgt man heutzutage den Hinweisen in Form von Koordinaten und kann virtuell gegen andere Mitspieler antreten. Besonders fordernd und lehrreich, wird die Jagd mit echter Karte und Kompass. Der Vorteil, egal welcher Form der Schatzsuche? Sie eignet sich hervorragend zur Gruppenaktivität auch während der Zeiten von Social Distancing.

Blumen und Gemüse pflanzen

Während Kindern bei Regenwetter das Kochen oder Heimwerken näher gebracht werden kann, eignet sich das Pflanzen von Blumen oder Gemüse hervorragend als Draußen-Aktivität. Durch spielerisches Lernen können die Kleinsten so einiges über unsere Natur und Ernährung lernen. Gleichzeitig können sie mit Erde und Matsch spielen und mal ganz ehrlich, welches Kind genießt das nicht? Noch mehr Ideen zu Familien- und Spaßaktivitäten finden Sie auf verschiedenen Webseiten. Hier finden Sie auch tolle Ratgeber zu unterschiedlichsten Themen rund um Familie und Kinder.