Filme im Heimkino streamen: ein Erlebnis für die ganze Familie

Heimkino oder Kino

Filme und Serien gemeinsam mit der gesamten Familie schauen? Das ist auf jeden Fall sehr viel besser als die Kinder vor der „Kiste“ abzustellen. Ein gemeinsamer Filmeabend oder Filmenachmittag ist mittlerweile problemlos möglich. Warum nicht einmal den neuen Lieblingsfilm der Kinder gemeinsam mit den Kindern anschauen? Und was ist mit den Teens? Auch die sind zu begeistern, doch wie funktioniert das?

Streamingdienste machen unabhängig vom klassischen Fernsehprogramm

Hat der gute alte Fernsehapparat mit dem klassischen Fernsehprogramm schon ausgedient? Nicht ganz, wir sind weiter froh, dass es das öffentlich-rechtliche Fernsehen gibt. Welche Familie könnte schon auf die „Sendung mit der Maus“ so wirklich verzichten und auch der Kika hat für die jüngere Generation eine wichtige Funktion. Oder wer möchte die tollen Terra-X-Dokumentationen nicht mehr sehen? Dennoch entwickelt sich der Medienmarkt unaufhaltsam weiter. Gleichzeitig werden Zuschauerinnen und Zuschauer unabhängiger vom klassischen Fernsehprogramm, da sich neue Medien und Formate verstärkt durchsetzen.
Nicht erst seit Beginn der Corona-Krise ist die Nutzung von Streaming-Diensten gestiegen. So sind immer mehr Zuschauer bereit, für solche Dienste zu zahlen, erweitern sie doch das Spektrum an guten Filmen erheblich. Im Gegenzug ist der Anteil der Zuschauerinnen und Zuschauer im Fernsehen gesunken. So jedenfalls schreibt es die Süddeutsche Zeitung und gibt eine Studie an, die unter 2000 Konsumentinnen und Konsumenten im Frühjahr 2020 unternommen wurde. Diese beweist, die Nachfrage nach digitalen Inhalten ist groß. Und das nicht ohne Grund.

Geschlossene Kinos und wo bleiben die neuen Filme

Während Corona bleiben die Kinos geschlossen und auch bei Öffnung sind die Zuschauerzahlen erst einmal limitiert. Es wird eine Weile dauern, bis sich nach Ende der Krise die Kinos erholen. So haben sich viele Kinogänger mittlerweile umgestellt. Wer nicht auf Filmneuheiten verzichten möchte, greift auf Streaming-Dienste zurück, die das Kinoerlebnis direkt ins heimische Wohnzimmer holen. Warum nicht einmal einen ganz professionellen Kinoabend gestalten?

Welches Equipment brauche ich fürs Heimkino

Warum nicht einmal das Kinoerlebnis auf eine richtige Leinwand beamen? Solche Filmleinwände gibt es mittlerweile in allen Formaten und in allen möglichen Preis- und Qualitätsklassen. Wie wäre es also mit echtem Heimkino-Feeling? Das holt sogar die Teens hinter dem Ofen hervor, die sich nicht nur in Coronazeiten, aber hier ganz besonders, nach Abwechslung sehnen. Ein Film mit den Eltern ist für viele eine öde Angelegenheit im Normalfall. Aber richtig in Szene gesetzt, kann dieses Event allen Spaß machen, das Gemeinschaftsgefühl stärken und nach Wiederholung rufen. Doch wie sollte man hier vorgehen, damit auch das richtige Heimkino-Feeling entstehen kann? Wir geben Ihnen einige Tipps und Ideen an die Hand. Weitere Infos zu einem richtigen Heimkino-Feeling erhalten Sie auch hier.

Was gehört zu einem echten Heimkino-Feeling dazu?

Schauen wir uns die Produkte im Einzelnen genauer an:

Beamer

Nicht jeder hat einen Beamer in der Schublade versteckt. Aber wer längerfristig plant, möchte am Ende nicht mehr darauf verzichten. Und moderne Beamer sind gar nicht mehr so teuer und man kann sie ganz einfach über Bluetooth verbinden, sogar mit dem Laptop oder gar dem Handy. Damit lässt sich dann quasi überall problemlos streamen.

Leinwand oder Leinwandersatz

Die Leinwand sollte zwischen zwei und vier Quadratmetern Größe besitzen. Hier können Sie problemlos – falls vorhanden – auf eine weiße Wandfläche zurückgreifen. Oder alternativ auf ein weißes Leintuch. Ersteres kostet gar nichts und ein Leintuch ist auch noch erschwinglich. Wer es gerne professioneller hätte, kann eine automatische Leinwand oder eine Leinwand, die sich wie ein normales Rollo bedienen lässt, erstehen. Auch diese Leinwände sind nicht mehr so teuer und da hier die technische Entwicklung auch nicht ganz so schnell voranschreitet wie bei anderen technischen Errungenschaften, dürfte es sich auch um eine erst einmal einmalige Anschaffung halten. Was Sie dabei beachten sollten, eine solche Leinwand benötigt einen Stauraum, nicht jeder möchte sein Wohnzimmer dauerhaft damit verziert sehen.

Optimaler Sound

Der Klang ist natürlich auch wichtig, um ein richtiges Kinoerlebnis entstehen zu lassen. Am besten die Box in der Mitte der Leinwand platzieren. Alternativ auf mehrere Boxen – falls vorhanden – im Raum verteilen.

Was gehört zu einem professionellen Heimkino noch dazu?

Ideal ist natürlich ein größerer Raum, in dem die Leinwand vorne platziert wird und die Zuschauer auf „Kinosesseln“ – Stühle können es auch mal tun – Platz nehmen. Nicht jeder hat einen solchen Raum, so muss auch mal das heimische Wohnzimmer in etwas geringerer Ausdehnung herhalten. Wichtig ist, dass Sie den Raum gut abdunkeln können, also möglichst viel Lichteinfall einfach verhindern, vor allem, wenn Sie den Kinogenuss auf den Nachmittag verlegen. Alternativ können Sie das Ereignis auch nach draußen im Dunkeln verlagern, eine Idee, die Teenies vor allem begeistern wird.
Aber es darf noch ein bisschen mehr Feeling entstehen, wenn Sie ein echtes Kinoerlebnis simulieren wollten. Popcornduft? Wie wäre es mit leckerem Popcorn aus der Popcornmaschine oder selbst gemachten Tacos und ausnahmsweise mal Cola oder Fanta. Das begeistert kleine und große Kinder und schafft eine entsprechende Atmosphäre.
Doch welchen Film soll die Familie jetzt gucken? Halten Sie erst einmal einen Familienrat ab und sammeln Sie die Ideen. Hier gilt es, vor allem auf die Jüngsten Rücksicht zu nehmen und vor allem auch die Altersbeschränkungen zu berücksichtigen. Mit einer Vierjährigen wird die Filmauswahl erst einmal beschränkt bleiben, während mit zwei Teenies auch durchaus mal ein gut gemachter Actionfilm auf dem Programm stehen kann. Ob Sie sich jetzt für einen Filmklassiker entscheiden oder den neuesten Disneyfilm wählen, bleibt natürlich Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Auswahl gibt es wirklich genug, da bleiben wenige Wünsche offen.
Heimkino ist am schönsten, wenn man Filme gemeinsam mit Freunden oder der Familie erleben kann.

In diesem Artikel auf Familienkultour erhalten Sie weitere Tipps für einen gelungen Filmabend mit der ganzen Familie:

Heimkinoabend mit der Familie: Spannung pur!