Zurück

Kindergeburtstag bei der Stiftung Naturschutz in Hamburg – Naturgeburtstag in Hamburg

Hamburg

Naturgeburtstag in Hamburg – Kindergeburtstag in der Natur: Spielerisch entdecken die Kinder im Naturschutzhaus Boberger Niederung beim Kindergeburtstag die Umwelt. Auf der Pirsch oder beim Dünenstreifzug lernen die Kinder die Natur kennen und erfassen bei Spiel und Spaß Zusammenhänge in der Natur. Ein gemeinsames Kaffeetrinken kann im Infohaus stattfinden. [ab 6 bis 10 Jahre]

In einem der schönsten Naturschutzgebiete feiern die Kinder einen Naturgeburtstag in Hamburg – in Dünen, im Wald, auf der Wiese und am Fluss.

Im Südosten von Hamburg liegt das Naturschutzhaus Boberger Niederung direkt an der Bille, zwischen Bergedorf und Kirchsteinbek. Der Kindergeburtstag in der freien Natur verspricht viel Spaß und Spannung – nebenbei lernen die Kinder eine Menge über Tiere, Pflanzen und Biotope.

Als Einstimmung auf den Geburtstag wird im Infohaus der mitgebrachte Kuchen verzehrt, außerdem lernen sich alle bei einer kleinen Vorstellungsrunde kennen. Anschließend geht es natürlich nach draußen. Mehrere Programme stehen zur Auswahl:

  • Dünenstreifzug: Die Geburtstagsgesellschaft geht auf Tierspurensuche, fängt Insekten mit der Becherlupe und streift durch Dünen und Heide.
  • Indianerpirsch: Alle schleichen durch Düne und Wald, suchen Tierspuren und erfahren spielerisch etwas über das Leben der Indianer.
  • Waldabenteuer: Mit Fernglas und Becherlupe ausgestattet erkunden die Kinder den Wald und lernen im Spiel allerlei über dessen tierische Bewohner.
  • Auf der Jagd nach dem Wasserskorpion: An der Bille oder im Baggersee wird gekeschert. Die gefundenen Wassertiere werden genaustens unter die Lupe genommen. (nur im Sommer)

Zum Abschluss kehren alle noch einmal ins Naturschutzhaus zu einem Abendessen zurück. Dieses müssen die Eltern mitbringen. Geschirr ist vorhanden.

Sollte es regnen, steht der Naturerkundung bei geeigneter Kleidung dennoch nichts im Wege. Bei zu starkem Niederschlag besteht jedoch auch die Möglichkeit, im Infohaus zu bleiben bzw. dorthin zurückzukehren. Hier kann gespielt werden und auch die Ausstellung kann besichtigt werden.