Zurück

Hexenturm in Idstein

Hessen

Hexenturm in Idstein: Der Hexenturm in Idstein ist beliebtes Ausflugsziel für Erwachsene und Kinder. Für die Ritter und Burgfräuleins unter den Familien ist ein Besuch des ehemaligen Bergfrieds besonders spannend. Wer bis auf den Aussichtsturm steigt, wird mit einem beeindruckenden Ausblick belohnt. [ab Kleinkindalter]

Vom Hexenturm aus erblicken große und kleine Besucher die Altstadt von Idstein und den Großen Feldberg.

Neben dem Schloss in der Altstadt von Idstein befindet sich der Hexenturm. Dieser trägt seinen Namen irrtümlicherweise, denn erst nach den Hexenprozessen um 1676 wurde er als Hexenturm bezeichnet. Eigentlich erbaute man den Turm als Bergfried aus der um 1050 stammenden Burg. Von den seinerzeit vier Wachtürmen besteht der Hexenturm als alleiniges Denkmal im Zustand von 1810. Der 42m hohe Hexenturm bot mit seinen 3,50 dicken Mauern ausreichend Schutz vor damaligen Feinden.

Heutzutage genießen die Besucher den Blick vom Aussichtsturm. Von ganz oben erblicken sie die Altstadt von Idstein. Eine Fernsicht bis zum Großen Feldberg und Goldenen Grund ist bei gutem Wetter möglich.

Wer den Hexenturms in Idstein besuchen möchten, holt sich den Schlüssel für den Aussichtsturm bei der Tourist-Information ab und begubt sich dann dorthin.