Zurück

Buddelschiff- und Muschelmuseum Schulauer Fährhaus

Schleswig-Holstein

Achtung, dieser Artikel ist nicht mehr aktuell!

Im Buddelschiff- und Muschelmuseum im Schulauer Fährhaus Wedel tauchen Eltern und Kinder in die Welt der Buddelschiffe ein. Von Groß bis Klein gibt es so ziemlich alles rund um das Thema Buddelschiffe. Und wer sich schon immer gefragt hat, wie so ein Schiff in die Flasche kommt, findet hier auch eine Antwort. [ab 4 Jahren]

Auf eine Endeckungsreise der besonderen Art gehen Eltern und Kinder im Buddelschiff- und Muschelmuseum im Schulauer Fährhaus Wedel.

Das Buddelschiff- und Muschelmuseum befindet sich in den Räumen der weltbekannten Schiffsbegrüßungs-Anlage in Wedel an der Elbe. Eltern und Kinder betrachten fasziniert mehr als 200 alte und neue Buddelschiffe. Für die Kinder steht die Frage im Mittelpunkt, wie so ein großes Schiff nun überhaupt in die kleine Flasche kommt. So widmet sich das Buddelschiff- und Muschelmuseum im Schulauer Fährhaus auch der Entstehung und Fertigung dieser nautischen Miniaturen.

Muschelmuseum Schulauer Fährhaus

Wikinger-Boote, Gorch Fock und Buddelschiff-Miniaturen in Glühbirnen geben sich im Buddelschiffmuseum ein fröhliches Stelldichein. Von der 40-Liter-Flasche bis zur Miniatur, die am besten mit der Lupe zu betrachten ist, entdecken Eltern und Kinder so manches gute Stück. Die Liebe zum Detail, die mühsame Hand- und Kleinarbeit zeichnen all diese Modelle aus.

Kinder lieben Muscheln. So entdecken sie im Buddelschiff- und Muschelmuseum im Schulauer Fährhaus gleichzeitig ca. 1000 Muscheln und Schnecken aus den Ozeanen der Erde. Das ein oder andere antike Stück rund ums Thema Meer und Schiff gibt es hier auch noch zu anzuschauen.

Das Schulauer Fährhaus erreichen die Familien mit PKW in ca. 30 Minuten von der Hamburger Innenstadt aus. Oder sie fahren mit der S-Bahn bis Wedel und nehmen den Bus 189. Im Sommer gibt es auch regelmäßige Schiffsverbindungen von den St. Pauli Landungsbrücken bis zum Anleger Schulau.