Wohin in den Osterferien?

Wohin in den Osterferien? In vielen Bundesländern beginnen die Osterferien im März oder April. Zeit, wieder etwas mit der Familie gemeinsam zu unternehmen. Sind die Eier gefärbt und eingesammelt und wurde der Hase wieder ins Nest geschickt, bleibt genug Zeit, um einen Abstecher ins Museum, in den Tierpark oder auf den Spielplatz zu starten. FamilienkulTour hält viele Ausflugs-Tipps für jedes Wetter bereit. [für jedes Alter]

Schon Ende März (je nach Beginn der Osterferien) öffnen die meisten Freizeitparks. Die meisten Tierparks und Zoos haben ganzjährig geöffnet, verlängern aber dann ihre Öffnungszeiten. Spielt das Wetter mit, ist auch das mal eine Idee, gemeinsam mit der Familie einen solchen Park zu besuchen. Aber nicht immer muss es diese doch oft teure Variante sein. Es gibt viele Erlebnispfade, Wanderwege und Radtouren, die ebenfalls Spaß machen und eben gar nichts kosten. Schauen Sie doch einmal, ob es in Ihrer Nähe nicht vielleicht einen spannenden Naturerlebnispfad gibt? Das bedeutet manchmal ein bisschen Anstrengung, die wird dann mit tollen Ausblicken und neuen Eindrücken belohnt. Geben Sie einfach die Postleitzahl in ihrer Region oben in das Suchfeld ein und Sie werden schnell fündig werden.

Spielt das Wetter mal nicht so mit, dann gibt es in den Osterferien auch im Haus oder „Indoor“ so einiges zu erleben. Viele Museen bieten spannende Aktionen in den Ferien und auch über die Osterferien an. Hier lohnt es sich auf jeden Fall, mal einen Blick auf die museumspädagogischen Programme zu werfen. Planetarien haben ebenfalls oft spezielle Angebote im Veranstaltungskalender. Wer es sportlich liebt, schaut mal in einem der Hallen- oder Erlebnisbäder vorbei, hier lohnt sich vielleicht auch mal eine längere Anfahrt, um einen ganzen Tag im Wellenbad zu verbringen. Auch Indoorspielplätze können bei Schlechtwetter mal eine Alternative sein, die Sprösslinge aktiv zu beschäftigen.

Viele Schlösser haben ein breites Angebot und stellen sich auch auf die jüngsten Besucher mit kleinen Attraktionen oder speziellen Kinderführungen ein. Manchmal tut es auch eine Burg ganz in der Nähe und sei es auch nur noch eine Ruine. Mit ein bisschen Phantasie erwachen hier die Ritter wieder zum Leben.

Im Frühling blüht und sprießt alles. Wie wäre es mal mit dem Besuch eines Botanischen Gartens? „Langweilig“ stöhnen die Kinder. Muss nicht sein, denn sehr viele Gärten bieten mittlerweile spannende Spielplätze mit Wasserattraktionen an, die auch Kinder begeistern können. Viele Klettergärten haben schon geöffnet und wenn die Kleinen nicht ganz so hoch hinaus wollen, ist dies bei den meisten Kletterparks gar kein Problem, halten sie auch Angebote in niedrigeren Höhen bereit.

Viele Oldtimerzüge und Bimmelbahnen nehmen an Ostern ihre Fahrt auf. Hier kann oft das Rad ins Gepäck und schon geht es los. Oder ab aufs Boot. Auch hier lässt sich prima eine Fahrradtour mit einer Runde auf dem Boot verbinden.

Schauen Sie sich einfach auf Familienkultour um. Unsere Rubriken führen Sie zu den einzelnen Tipps. Über die Postleitzahlensuche können Sie genau das Ziel bei Ihnen ganz in der Nähe herausfiltern. Und haben Sie einmal ein spannendes Angebot entdeckt, informieren sie sich auf der Website der Betreiber weiter, ob hier nicht gerade für Ostern einiges geplant sein könnte.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen frohe Ostern

Ihr Team von Familienkultour