Klavierunterricht: So klappt es am besten!

Ab wann Klavier spielen lernen

Das Klavier zählt zu den beliebtesten Musikinstrumenten überhaupt und fasziniert musikalische Kinder schon in jungen Jahren. Damit echte Freude am Klavierspiel entsteht, ist ein behutsamer Einstieg über einen professionellen Musikunterricht ratsam. Erfahren Sie im Folgenden, wann das Klavier spielen lernen im Kindesalter beginnen sollte und welche Unterrichtsform sich anbietet.

Lässt sich Klavier spielen in jedem Alter lernen?

Ab wann Klavier spielen lernen? Bereits Kleinkinder können auf den Tasten eines Klaviers herumdrücken, um ihre Freude an der Musik auszuleben. Für einen Unterricht am Klavier empfiehlt es sich jedoch, bis zum fünften oder sechsten Lebensjahr zu warten. Bis zu diesem Alter ist eine musikalische Früherziehung ratsam. Bei dieser lernen Kinder viele musikalische Grundlagen wie Melodien oder Rhythmen spielerisch kennen.

Mit der Einschulung ist ein hervorragendes Alter zum Klavier spielen lernen gekommen. Auch ein späterer Einstieg ist natürlich möglich, was auch für Erwachsene gilt. Viele Musikschulen richten sich mit ihrem Lehrangebot nicht alleine an Kinder und Jugendliche. Selbst für Senioren bietet sich der Einstieg ins Musizieren am Klavier an, um sich im Ruhestand einem kreativen Hobby zu widmen.

Das Wichtigste: Freude am Üben und Musizieren

Viele Erwachsene denken mit Grausen an das Klavier üben ihrer Kindheit zurück. Mit einem strengen Musiklehrer und stundenlangen, technischen Übungen lässt sich niemand für das Spielen eines Instruments begeistern. Der eigene Nachwuchs sollte deshalb in einem entspannten Umfeld Klavier spielen lernen und mit Freude an die schwarz-weißen Tasten zurückkehren.

In den ersten Monaten sind 15 bis 20 Minuten pro Tag bereits ausreichend, um ein Gefühl für das Klavier zu begonnen. Gerade wenn zuvor eine musikalische Früherziehung stattfand, sollten Spiel und Spaß weiterhin im Vordergrund stehen. Auch das Selbstwertgefühl und die Lust am Spielen steigen, wenn Kinder erste einfache Melodien und Lieder vortragen können.

Mit den Jahren können die Übungen methodischer werden, um das Klavier technisch besser zu beherrschen. Hierfür gibt es keine pauschale Altersempfehlung. Jedes Kind bringt ein eigenes musikalisches Talent mit, auch die Häufigkeit des Übens spielt natürlich ein. Ein ausgebildeter Musiklehrer erkennt den individuellen Lernfortschritt und kann die Unterrichtsstunden entsprechend gestalten.

Auch ohne eigenes Klavier musizieren

Ein echtes Klavier kostet einige Tausend Euro, nur wenige Haushalte können dieses Geld ohne Weiteres aufbringen. Ein gebrauchtes Klavier ist günstiger, muss mit der Zeit jedoch auch nachgestimmt werden und bringt Folgekosten mit sich. Damit Kinder dennoch Klavier spielen lernen können, bieten sich E-Pianos als Alternative an.

Die elektrische Klavier-Variante wurde über die letzten Jahrzehnte weit vorangetrieben. Für Kinder sind bereits kleine Modelle für wenige Hundert Euro empfehlenswert. Ganz wichtig: Das Instrument sollte über eine Anschlagdynamik verfügen. Hiermit ist gemeint, dass die einzelnen Tasten des E-Klavier gefedert gelagert sind und das Druckverhalten eines echten Klaviers imitieren. Hierdurch lässt sich ein authentisches Spielgefühl erlernen, bei dem es kaum mehr Unterschiede zum traditionellen Klavier gibt.

Ab wann Klavier spielen Lernen: Mit professionellem Unterricht zum Erfolg

Im digitalen Zeitalter sind YouTube-Videos und ähnliche Tutorials verlockend, um Klavier oder ein anderes Instrument zu lernen. Um überhaupt Freude am Klavier zu entwickeln, können sich Kinder gerne diese Videos anschauen. Wenn es ums echte Lernen des Instruments geht, ist ein vollwertiger Musikunterricht jedoch unverzichtbar.

Bei einem solchen Unterricht geht der Lehrer auf den individuellen Lernfortschritt ein. Er verhindert, dass sich Kinder eine schlechte Technik angewöhnen und sorgt mit der Auswahl von Übungen und Musikstücken für einen stetigen Lernfortschritt. Dies schließt das Format des Online-Unterrichts nicht aus, der im Wechsel zum klassischen Musikunterricht vor Ort stattfinden kann.