Campingurlaub oder doch lieber ein Hotel?

Campingurlaub

Die Reisesaison ist nicht umsonst für viele die schönste Zeit des Jahres. Endlich bietet sich die Gelegenheit, um zu verreisen, dem Alltagstrott zu entkommen und etwas Neues zu erleben. Ob Meer, Berge oder Städtereise: Ein Urlaub lässt sich vollkommen individuell planen und bietet somit für jeden das Richtige. Und wer sich nicht entscheiden kann, wohin es gehen soll, kann einfach eine Rundreise machen oder mehrere Urlaubsziele besuchen, sofern Budget und Zeit es zulassen.

So finden Sie garantiert das richtige Reiseziel für Ihre Familie

Je mehr Personen verreisen und je größer die Familie, desto mehr Planungsaufwand ist jedoch im Normalfall vorhanden. Immerhin sollte im besten Fall jedem Familienmitglied gerecht werden können. Damit auch Kinder eine unvergessliche Urlaubszeit genießen und nicht etwa nach wenigen Tagen schon mit Langeweile zu kämpfen haben, lohnt es sich, einiges zu beachten.

Ein Hotel bietet jede Menge Vorzüge, eignet sich jedoch nicht für jeden

Hotels sind nicht immer auf Kinder ausgelegt – vor allem dann nicht, wenn es sich um Einrichtungen handelt, die sich in erster Linie auf Erwachsene spezialisiert haben, wie etwa Wellnesshotels. Wer sicher gehen will, dass Kinder nicht nur willkommen sind, sondern jede Menge Beschäftigungsmöglichkeiten vor Ort genießen können, sollte im besten Falle nach Familienhotels Ausschau halten. Diese sind speziell auf Familien mit Kindern ausgelegt und bieten in der Regel eine leckere Auswahl an verschiedenen Gerichten, die garantiert jedem Kind schmecken dürften, sowie Betreuungsprogramme, Kinderanimationen, Spielplätze, Krabbelgruppen und vieles mehr.

Wer seine Zeit am liebsten außerhalb des Hotels verbringen will, kommt hierbei ebenfalls auf seine Kosten: Noch nie war es einfacher, andere Familien kennenzulernen und Freundschaften zu schließen, wie in einem Familienhotel. Und im besten Falle lassen sich Unternehmungen auch außerhalb des Urlaubs weiterführen.

Wer campen geht, kann die Vorzüge der umliegenden Natur voll und ganz für sich ausnutzen

Nicht für jeden ist ein Hotel jedoch die richtige Wahl. Zwar bieten Hotels Familien die Möglichkeit, sich mit gutem Essen verwöhnen zu lassen und den Haushalt außer Acht zu lassen, schränken jedoch in anderer Hinsicht ein. Immerhin sind Hotelzimmer meist alles andere als geräumig und bieten gerade Kindern nicht den nötigen Platz zum Spielen, den sie sich wünschen. Ein Urlaub auf dem Campingplatz ist für viele Familien daher die richtige Wahl.

Camping mit Kindern ist zu Recht so beliebt wie eh und je: Die ultimative Nähe zur Natur, eine Menge Platz zum Spielen und Toben, Unabhängigkeit und ein Urlaubsort, der sich so flexibel aussuchen lässt, wie nur möglich, sind nur einige Vorteile, die das Camping mit sich bringt. Die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER berichtet dabei, was bei einem Campingurlaub mit Kindern alles beachtet werden sollte und wie der Urlaub auf diese Weise zum vollen Erfolg für die ganze Familie wird. In diesem Gesundheitsjournal einer der Betriebskrankenkassen finden Camping-Neulinge, aber auch -Profis alles, was es Wissenswertes zu diesem Thema gibt.

Auch wenn ein Campingurlaub Kindern die ideale Möglichkeit bietet, sich mit sich selbst zu beschäftigen, sollte hier an Spielmöglichkeiten für jedes Wetter gedacht werden. Für draußen eignen sich Straßenmalkreide, Sets für Tischtennis oder Federball, Bälle, Frisbees und Schwimmzubehör, wenn der Campingplatz an einem Gewässer liegen sollte. Wer die Umgebung nicht nur mit dem Fahrzeug erkunden will, sollte außerdem an Fahrräder, Inline Skates oder Wanderzubehör denken.
Für schlechtes Wetter eignen sich Gesellschaftsspiele verschiedener Art. Neben Brettspielen lassen sich auch Würfel- oder Rätselspiele einfach mit der ganzen Familie spielen und nehmen dabei nicht viel Platz im Gepäck weg. Regnet es mehrere Tage hintereinander, kann einem die Decke im engen Zelt oder Campingmobil auf den Kopf fallen. Hier lohnt es sich also, schon im Vorfeld der Reise zu überprüfen, welche Unternehmungsmöglichkeiten es in der Umgebung gibt, die sich auch bei schlechtem Wetter einfach umsetzen lassen. Museen, Einkaufszentren, Indoor-Spielplätze oder Erlebnisbäder sind nur einige Beispiele für Unternehmungen. Hier finden Sie viele Möglichkeiten ganz in Ihrer Nähe. Einfach nur PLZ eingeben und das gewünschte Ziel auswählen.

Campingplätze, die völlig abgeschieden in der Natur liegen, bieten zwar eine Menge Entspannungspotenzial, können jedoch spätestens dann problematisch werden, wenn jegliche Ausflüge und Unternehmungsmöglichkeiten mit einer weiten Anfahrt verbunden sind. Wer sich gut vorbereitet, kann jedoch auch hier für jede Menge Action sorgen: Für eine Schnitzeljagd oder Schatzsuche, das Basteln und anschließende Steigenlassen eines Drachens oder Geocaching braucht es nicht viel – – trotzdem sorgen Aktivitäten wie diese für Spaß und Spannung für die ganze Familie.
Eine Ferienwohnung ist besonders geräumig und daher besonders für große Familien geeignet

Nicht für jede Familie ist Camping genau das Richtige. Wer sich für Übernachtungen im Wohnmobil oder Zelt weniger begeistern kann, ein Hotel jedoch nicht für sich in Betracht zieht, trifft mit einer Ferienwohnung möglicherweise die beste Wahl. Ferienwohnungen oder -häuser eignen sich perfekt für Familien mit mehreren Kindern und bieten je nach Auswahl jede Menge Platz für alle Habseligkeiten, aber auch zum Spielen und Basteln.

Wer befreundete Familien kennt, kann so vielleicht auch die Möglichkeit nutzen und einen gemeinsamen Urlaub organisieren. Auf diese Weise lassen sich lästige Haushaltsaufgaben wie Kochen, Abspülen oder Einkaufen aufteilen, so dass mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens bleibt. Nicht zuletzt machen Unternehmungen oder Spieleabende gleich doppelt so viel Spaß, wenn sie sich mit lieben Menschen gemeinsam durchführen lassen.

Wer sich fürs Zelten und Campen interessiert findet auch im Artikel  auf Familienkultour weitere Infos.