Zurück

Kindergeburtstag im Naturzentrum Eifel in Nettersheim

Nordrhein-Westfalen

Kindergeburtstag in Nettersheim in der Eifel: Eine Vielzahl an Aktivprogrammen hat das Naturzentrum Eifel in Nettersheim für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen im Angebot. Alle können auch als Kindergeburtstag gebucht werden. Da kann man die Wunder des Waldes entdecken, sich auf die Spuren der Römer begeben oder die Reise eines Korns verfolgen. [ab 5 bis 12 Jahre]

Beim Kindergeburtstag im Naturzentrum Eifel in Nettersheim warten tolle Aktionen auf die jungen Besucher.

Wer den Kindergeburtstag im Naturzentrum Eifel in Nettersheim feiert, kann sich auf eine erlebnisorientierte Veranstaltung freuen. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und die geologischen Besonderheiten der Eifel werden den Kindern begreifbar im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Begreifen durch Erleben, das Entdecken und das Staunen über Dinge stehen dabei im Vordergrund. Zur Auswahl stehen u.a.:

  • Erlebnis Wald: Spielerisch viele kleine Wunder des Waldes entdecken und begreifen.
  • Das Leben im Bach: Wasser und seine Bewohner kennen lernen und verstehen.
  • Fossilien? – Find ich gut!: Kontakt mit der Eifel, als sie noch tropisch war: Fossilien sammeln, bestimmen – und behalten.
  • Kräuter-ABC: Kräuter fachmännisch im Bauerngarten und am Wegesrand ernten und daraus z.B. Öle herstellen.
  • 3 x Auf den Spuren der Römer: a) Zeitreise zu den Römern: Erlebnis-Wanderung zu einer mystischen Tempelanlage. b) Fahrradtour zum „Grünen Pütz“: Besuch der einzigartigen Eifelwasserleitung nach Köln. c) Römische Kinderspiele: Basteln und Spielen wie die Kinder zu Caesars Zeiten.
  • Basteln mit Naturmaterialien: Durch Verarbeitung natürlicher Materialien entstehen dekorative Blickfänge.
  • Bauer, Müller, Bäcker, Fritz: Die spannende Reise des Getreidekorns über die Mühle bis zum Brotbacken.
  • Auf dem Holzweg: Alles über den vielseitigen Rohstoff Holz. Beim Sägen, Bohren, Feilen werden die besonderen Holzeigenschaften offenkundig.
  • Lebensraum Wiese – Heuschrecke und Klappertopf: Radtour ins Grüne und Erkundung des Lebensraumes Wiese. Die Tour ist nur von Mai bis Oktober möglich.
  • Biene – Weisel – Drohn: Der erfahrene Imker führt in das „who is who“ des Bienenstaats ein. Nur mittwochs vom 14. Mai – 30. Juli möglich.
  • Färben mit Wildpflanzen: Es werden nicht nur Seidentücher natürlich gefärbt, sondern auch Rohwolle mit Handspindeln verarbeitet.
  • Kakushöhle – Neandertaler und Höhlenbär: Mit Leihrädern zur Neandertal-Wohnstube, dem ältesten Zeugnis menschlicher Besiedlung in der Region.
  • Fossilien-Präparation: Sägen, Schleifen und Polieren von Fundstücken.
  • Als Maulwurf unterwegs: Wie lebt es sich unter Tage? Heimischer Boden und deren Lebewesen.
  • Gewölle-Untersuchung: Von was sich unsere Eulen ernähren.
  • Aus Rohwolle Filz herstellen: Nach einer kleinen Einführung zum Thema Wollverarbeitung werden Spiel-Aktivprogramm Naturkunst oder Schmuckgegenstände hergestellt.
  • Bilder aus Sand und Erde: Grenzenlose Phantasie: Erde und Sand fühlen und riechen, mischen und vermalen.
  • Minerale – Bausteine der Erde: a) Mineraldetektivspiel zum Kennen lernen und Bestimmen von Mineralien (ab 12 Jahre), b) Malen wie ein Steinzeitkünstler: Aus Mineralien Farben herstellen und damit malen.
  • Faszinierendes Schwarzlicht-Theater: Schwarz macht unsichtbar lautet die Devise dieser besonderen Theaterform, die beim Experimentieren garantiert verblüffende lllusionen schafft.
  • Zauberlehrling sein wie Harry Potter: Magisches Turnier und Schwarzlicht-Zauberei im Schullandheim von Hogwarts.
  • Märchenstunde im Schwarzlicht-Theater: Nach dem Lauschen einer märchenhaften Geschichte werden wir auf der Schwarzlichtbühne einige Szenen nachstellen.
  • Äußerst Takt-voll: Rhythmuserfahrung mit Körpereinsatz und „Kost-nix-Instrumenten“.
  • Litera-Tour: Mit Geschichten, Legenden und Sagen unterwegs in der Natur.

Da fällt die Auswahl nicht leicht! Am besten lassen Sie sich telefonisch beraten! Überwiegend handelt es sich um 2,5-Stunden-Programme (= Halbtagesprogramm), einige wenige dauern länger.

Weitere Archäologie-Programme finden Sie hier!