Zurück

Der botanische Garten im Grugapark Essen

Nordrhein-Westfalen

Grugapark Essen: Im Botanischen Garten im Grugapark Essen entdecken Eltern und Kinder Pflanzen aus aller Welt. Angefangen bei den Alpen führt die Reise zum Mittelmeer, über die Wüsten Afrikas und der tropische Flora Mittel- und Südamerikas bis zu den chinesischen Gärten und der Vegetation der Tundren und Polarregionen. [ab Babyalter]

Im Botanischen Garten des Grugaparks Essen erkunden Familien die Flora der verschiedenen Vegetationszonen der Erde.

Im nordwestlichen Teil des Grugaparks Essen finden Eltern und Kinder den Botanischen Garten. Die 1927 entstandene Anlage zeigt die Flora verschiedener Erdteile. Die Reise beginnt in den Alpen. Hier bewundern Eltern und Kinder die Pflanzen der Hochgebirge, wie z. B. Alpenrosen, Enzian oder Edelweiß. Schwierige Boden- und Klimaverhältnisse verlangen diesen Pflanzen eine hohe Anpassungsfähigkeit ab. Am Bergbach und am Wasserfall sehen Kinder verschiedene Kieferngehölze und die Alpenklematis.

Der botanische Garten im Grugapark Essen

Nur ein kleiner Schritt führt die Familien von den Alpen zum Mittelmeergarten im Grugapark Essen. Besonders im Sommer sind die Feigen- und Ölbäume, Granatäpfel, Dattelpalmen, Agaven und Lorbeerbäume eine Augenweide im Botanischen Garten. Kinder genießen den Geruch von duftendem Rosmarin, Lavendel, Thymian und Salbei.

Die Reise durch den Botanischen Garten im Grugapark Essen führt weiter in die Pflanzenschauhäuser der Wüsten Afrikas und Amerikas. Eltern und Kinder erwarten hier bizarre Pflanzengestalten. Kleine Naturfreunde staunen beim Anblick des Riesenkaktus und erkennen vielleicht auch die eine oder andere Pflanze aus dem heimischen Wohnzimmer wieder.

Anschließend erkunden die Familien das Tropenhaus im Botanischen Garten. Hier wachsen Philodendren, Palmen und viele Nutzpflanzen, wie Kakao und Kaffee, Bananen und Ananas. Im Staudengarten des Grugapark Essen wachsen sowohl die Pflanzen der Wüsten- und Steppenregionen Nordamerikas als auch die farbenfrohen Präriepflanzen zu denen Indianernesseln, Staudensonnenblumen und Sonnenkraut zählen.

Außer der europäischen Gartenkultur bestaunen Eltern und Kinder auch einen Bonsaigarten. Sie sind nunmehr im Reich der Mitte des Botanischen Gartens angelangt. Eine besondere Attraktion im Grugapark Essen sind die Bambusgräser, die hier mit etwa 100 Arten vertreten sind. Im subtropischen Südostasien angekommen, betreten die Familien einen Bergnebelwald und bewundern u. a. die Flora Sumatras, Thailands und Malaysias. Der bekannte Frauenschuh und die Schmetterlingsorchideen sind hier beheimatet.

Lesen Sie außerdem:
Freizeitangebote im Grugapark Essen
Der Grugapark Essen
Kindergeburtstag im Grugapark Essen