Faschingsparty Zuhause planen: Tipps und Ideen

Kinderfaschingsparty

Für die perfekte Kinderfaschingsparty brauchen Sie ein bisschen Fantasie und die richtigen Zutaten, die Sie relativ einfach bekommen können. Kinder sind seit Einführung von digitalen Medien schwerer zu begeistern und die Reizschwelle ist ohne Frage gestiegen, aber eine Party, auf der sie sich verkleidet zeigen können, ist immer noch ein Hit. Also: keine Scheu beim Organisieren einer solchen! Und alle Tipps können Sie prima auch für einen Kindergeburtstag umsetzen.

Fasching, Fasnet und Karneval

Wussten Sie, dass der Karneval schon am 11.11. des Vorjahres beginnt? Und, dass die Faschingszeit – Fasnetzeit – und auch die wahrscheinlichen Ursprünge des Wortes ‘Karneval’ viel mit Fasten zu tun haben? Was braucht es nun alles, um solch eine Party zu feiern. Unsere Ideen und Tipps können übrigens auch gerne auf eine Geburtstagsparty übertragen werden.

Ideen für Kostüme für die Kinderfaschingsparty

Das Gute an einem Kostüm ist: es kann weitergegeben werden. Vielleicht hat ja eine Freundin noch das Kostüm ihres Kindes aus dem letzten Jahr im Schrank? Ob selbst geschneidert oder gekauft – Verkleiden macht viel Spaß. Besonders beliebt sind Einteiler und andere einfache Kostüme. Es muss dann nur noch das Gesicht geschminkt werden. Wenn Ihr Kind allergisch auf Schminke reagiert, können Allergiker freundliche Farben verwendet werden. Am Ende der Party muss die ganze Farbe dann natürlich wieder runter. Dazu passend finden Sie im Rossmann Prospekt viele Produkte zum Abschminken im Angebot. Wenn Sie sich also dafür entscheiden, die Kinder erst auf der Party zu schminken, können Sie jedem Kind am Ende eine günstige Packung Abschminktücher mitgeben und allen Eltern damit ein wenig entgegenkommen.
Richten Sie sich bei der Wahl des Mottos nach den Wünschen Ihres Kindes, dann ist die Euphorie größer. Wenn es ganz ausgefallene Ideen hervor zaubert, dann finden Sie einen Kompromiss der das Fantastische mit dem Möglichen verbindet.

Dekoration für die Kinderfaschingsparty

Kindern ist es zwar meistens egal, was es mit der Dekoration auf sich hat, aber Sie können schon hier etwas für das zukünftige Umweltverhalten der Kleinen tun. Wählen Sie recycelbare Dekoration oder Dinge, die Sie oder andere wiederverwenden können. Luftballons werden zum Problem, wenn sie sich auf und davon machen und in unseren Meeren landen. Das können Sie verhindern, indem Sie sie am Ende der Party platzen lassen und im Müll entsorgen. Girlanden können Sie aus Papier falten ebenso wie Pompons. Eine Piñata bereitet vor allem Kindern Spaß, denn für die Dauer des Festes hängt sie dekorativ im Zimmer, um dann am Ende zerstört zu werden und ihren Inhalt preiszugeben. Neben Konfetti und vielleicht einigen Tröten können auch ein paar Süßigkeiten heraus purzeln.

Was Leckeres zu essen bei der Fasnetparty

Nicht nur den Inhalt der Piñata können Sie selbst gestalten, auch alles andere, was es zum Fest zu essen geben soll. Besonders geeignet für Kinder sind kleine Häppchen, süß und salzig, die mit Zahnstochern zusammen gehalten werden. Dabei sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Sie können Miniatur-Sandwiches bauen und auf Kekse eine Traube pinnen. Sorgen Sie auf jeden Fall für Wasser und andere wenig gesüßte Getränke, dann haben die Eltern der Gäste nicht mit Einschlaf-Schwierigkeiten ihres Nachwuchses aufgrund eines Zuckerschocks zu kämpfen. Zu jeder Party gehört ein Kuchen, am besten ein bunter – Smarties eignen sich zur Dekoration eines Faschingskuchens besonders gut. Vielleicht hat das Faschingsfest ja ein Motto? Dann lässt sich dazu passend sicher ein Rezept finden.

Sehr beliebt, einfach herzustellen und zu essen sind Schnecken. Sie können süß (Äpfel, Zimt und Rosinen) oder deftig (Speck und Lauch) sein und werden einfach aus Blätterteig geschnitten und gerollt, wie in diesem Rezept.

Spielideen für die Kinderfaschingsparty?

Eine Schatzsuche ist für jede Kinderparty eine tolle Idee. Am besten spielt man das natürlich im Freien, aber je nach Größe der Wohnung ist das Schatzsuche-Spiel auch für Drinnen geeignet. Die Anweisungen verstecken Sie und schicken die Kinder dann von Raum zu Raum hin und her, bis es dann ‘5 Schritte vom Fenster im Wohnzimmer’ einen Schatz zu entdecken gibt. Das kann auch eine Ankündigung sein, nämlich zum Beispiel, dass alle sich jetzt an den Tisch setzen können zum Kuchenessen. Je nach Alter der Gäste ist auch ‘Musikstücke erraten’ ein tolles Spiel. Basteln Sie zur Vorbereitung kleine ‘Instrumente’ wie eine Filmdose mit Steinchen darin oder eine leere Toilettenpapierrolle gefüllt mit getrockneten Erbsen. Die Kinder rasseln damit nacheinander ein Kinderlied und die anderen Gäste müssen den Titel erraten.