Wie kann ich mein Bad verschönern – und das günstig?

Bad verschönern

Wenn Sie ein Zimmer einrichten wollen, Wohnzimmer, Kinderzimmer, Diele usw., haben Sie immer die Möglichkeit, zu einem bekannten schwedischen Möbelhaus zu gehen, hier Teppiche, Vasen, Stühle, Tische und so vieles mehr zu einem günstigen Preis zu kaufen. Ton in Ton, einige nette Kissen und Farbtupfer dazu und schon fühlt man sich wohl. Oft braucht es dazu gar nicht so viel Geld. Falls Sie ihr Badezimmer einrichten wollen, dann müssen Sie schon einiges mehr ausgeben. Oder doch nicht? Wir haben einmal einige Tipps und Ideen für ein „neues“ Badezimmer zusammengestellt und sind der Frage nachgegangen, wie Sie Ihr Bad verschönern können – und das ohne hohe Kosten, mit etwas Phantasie.

Das alte Bad gefällt Ihnen nicht mehr?

Ihr altes Bad gefällt Ihnen so gar nicht mehr? Was tun? Wie lässt sich ein Bad verschönern, ohne dass man jetzt zu tief in die Tasche greifen müsste? Oft stören uns eine veraltete Keramik, vielleicht hat sich der Schimmel schon ausgebreitet und das Fliesenmodell stammt im wahren Sinne des Wortes aus dem letzten Jahrhundert. Doch es fehlt das Geld, um einem Installationsgeschäft den Auftrag zu erteilen, einfach alles komplett neu zu gestalten.

Schon Kleinigkeiten können einen Raum verändern – auch ein Bad!

Schon Kleinigkeiten können einen Raum verändern und nicht immer muss man gleich Hand anlegen, Armaturen austauschen und Fliesen abschlagen. Was Sie im Detail ändern können, hängt auch davon ob, ob der Vermieter mitspielt. Bei Eigentum verhält sich das einfacher.

Deko-Ideen für ein schönes Bad

Oftmals lässt sich auch mittels netter Gestaltungsideen von dem ein oder anderen unschönen Anblick ablenken. Hier können zum Beispiel Bilder helfen oder eine schicke Beleuchtung. Auch Wandtattoos sind eine schöne Idee. Die gibt es nämlich nicht nur für Wohnräume, sondern auch fürs Bad. Es finden sich auch so einige Ideen für Wandtattoos im Internet.

Verfügen Sie über ausreichenden Platz im Bad, helfen auch Regale, vielleicht aus Bast oder Bambus. Oder ein hübscher Rollcontainer? Falls der Platz ausreicht. Gestalten Sie das Regal mit Ihren Lieblingsfarben, statten sie dieses mit Körben aus, Parfumflakons oder Pflanzen hübschen einen Raum auf. Wählen Sie helle Farben, im Kontrast zum Grün der Pflanzen wirkt dies meist sehr freundlich.

Häufiges Manko: die Fliesen

Die Fliesen sind hässlich oder gefallen Ihnen einfach nicht (mehr)? Vielleicht haben Sie Ihnen auch noch nie gefallen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten. Sie wollen keine neuen Fliesen kaufen, so finden sich mittlerweile Fliesenaufkleber oder Folien, mit denen Sie die Fliesen überkleben. Hier sollten Sie allerdings sicher sein, dass diese Materialien auch wieder zu beseitigen sind, falls Sie in einer Mietwohnung wohnen. Im Eigentum können diese Klebefliesen einen Zeitraum überbrücken, bis Sie sich dann für eine Renovierung entscheiden. Gleiches gilt auch für das das Lackieren von Fliesen, auch dafür gibt es Sets im Baumarkt um die Ecke.

Stimmen Sie die einzelnen Accessoires aufeinander ab

Manchmal ist es auch schon hilfreich, wenn Sie die Accessoires in Ihrem Bad aufeinander abstimmen. Schöne farblich passende Handtücher zum Beispiel. Passend zum Badteppich. Hier wählen Sie Farben, die Ihnen gefallen und die können auch ein gutes Stück weit von den Fliesen ablenken.

Wie verschönere ich meine Fliesenfugen?

Obwohl Sie gut aufgepasst haben, kann es passieren, dass die Fliesenfugen sich verdunkeln, eine hässliche Verfärbung annehmen oder gar Schimmel ansetzen. Sie sind nicht mehr weiß, sondern wirken verschmutzt. Durch die tägliche Nutzung und das feuchte Klima im Bad lagern sich in den vertieften Fliesenfugen schnell Staub, aber auch Wasser und Kalk ab. Da kann man fleißig putzen, trotzdem ist das nicht zu verhindern. Ganz abgesehen davon, dass Schimmel der Gesundheit abträglich ist, sieht das einfach auch nicht gut aus.

Sind schwarze Punkte immer Schimmel?

Sind die Fugen geschwärzt, durch kleine Punkte oder auch größere schwarze Strecken, dann handelt es sich dabei um Schimmel. Hier hilft manchmal Kratzen, bei kleinen Stellen funktioniert das prima. Oder verwenden Sie eine ausrangierte Zahnbürste. Das ist besser als Putzmittel und Putzschwamm. Die Zahnbürste eignet sich für rauen Untergrund, Silikonverfugungen müssen mit einem Mittel behandelt werden. Chemische Reinigungsmittel sind oft nicht wirklich hilfreich, obwohl sie zu Hauf im Handel angeboten werden. Noch dazu enthalten sie oft Gifte. Seien Sie hier vorsichtig. Einen tollen Tipp haben wir gefunden. Hier wird ein Rezept mit Backpulver empfohlen. Hiermit können auch ergraute oder vergilbte Fliesenfugen gereinigt werden. Hier wird auch noch Zahlpasta empfohlen, auch damit lassen sich Fugen reinigen. Weitere Gestaltungstipps sind auch hier zu finden.

Das Bad verschönern mit optimaler Beleuchtung

Eine gute Beleuchtung macht beim Bad verschönern viel aus. Wählen Sie eine Lampe zum Dimmen, so können Sie Ihr nächstes Badeerlebnis zur Wohlfühloase machen. Vielleicht nicht ganz, aber mit dem entsprechenden Licht kommt schnell Stimmung auf. Deckenleuchten können als allgemeine Beleuchtung dienen, die dann durch Wandleuchten ergänzt werden. Falls Sie etwas besonders in den Fokus rücken möchten, greifen Sie zu Spots und Strahlern. Sehr schön wirkt auch indirekte Beleuchtung.

Falls Sie ein Kinder- oder Jugendzimmer gestalten wollen, finden Sie auf Familienkultour weitere hilfreiche Tipps im Artikel:

5 Dinge, die bei der Planung eines Jugendzimmers beachtet werden sollte