Zurück

Allwetterbad Osterholz-Scharmbeck

Niedersachsen

Allwetterbad Osterholz-Scharmbeck: Das Allwetterbad in Osterholz-Scharmbeck ist ein nach niederländischem Vorbild errichtetes Schwimmbecken mit Teleskophalle. In den Sommermonaten ist es als Freibad nutzbar, bei schlechtem Wetter und im Winter als Hallenbad. Viele Wasser-Attraktionen laden Familien zum Plantschvergnügen ein. [ab Babyalter]

Nicht weit von Bremen entfernt liegt Osterholz-Scharmbeck mit seinem beliebten Allwetterbad.

Der Sommer ist verregnet? In nur 20 Minuten schließt sich das Cabriodach vom Allwetterbad in Osterholz-Scharmbeck und das Badevergnügen geht im Trockenen weiter. Die Badegäste dürfen während des Schließ- oder Öffnungsvorganges natürlich im Wasser bleiben!

Ein Freibad wurde auf dem Gelände des heutigen Allwetterbades schon 1957 errichtet. Um das Schwimmen auch im Winter möglich zu machen, baute man 1972 eine Traglufthalle – die jedoch 1977 bei dem großen Herbststurm zerstört wurde. So erhielt das Bad 1979 das dreiteilige Teleskopdach.

Allein schon wegen dieser ungewöhnlichen Konstruktion – einmalig in Deutschland – lohnt sich ein Besuch. Doch auch die Ausstattung des Bades kann sich sehen lassen. Das 50-Meter-Becken lädt zum Ausdauertraining, Wettschwimmen oder Tauchspaß ein. Vom Sprungturm aus geht es 1, 3 oder 5 Meter in die Tiefe.

Strömungskanal, Felsenriff und Massagebecken sind weitere Attraktionen. Zwei Plantschbecken lassen die jüngsten Wasserratten lachend das nasse Element erkunden. Die beiden Becken sind durch eine Krabbelröhre in Form eines wasserspeienden Drachens miteinander verbunden. Wasserrutschen, Brodel und Speier sorgen für weitere Abwechslung.

Im Spaßbecken ist vor allem Entspannung angesagt. Unterwasserliegen, Fontäne, Wasserkanone und Strömungskanal stehen hier zur Verfügung. Mehrere Saunen gehören ebenfalls zur Ausstattung des Allwetterbades. Und wer mag, kann hier auch den Kindergeburtstag feiern.