Zurück

Mauermuseum am Checkpoint Charlie in Berlin

Berlin

Mauermuseum am Checkpoint Charlie: Eltern und Kindern wird bei einem Ausstellungsbesuch des Mauermuseums am Checkpoint Charlie schnell klar, dass dieser Ort Symbolcharakter für die Geschichte des geteilten Berlins besitzt. Doch scheint der Checkpoint Charlie auf den ersten Blick mittlerweile unscheinbar in das Berliner Stadtbild eingebettet zu sein. [ab 8 Jahren]

Im Museum „Haus am Checkpoint Charlie“ präsentiert die Ausstellung den Familien die Geschichte der beiden Teile Berlins.

Die Ausstellung im Museum „Haus am Checkpoint Charlie“ betont die Gemeinsamkeiten, hebt aber auch die Gegensätze der beiden Teile der Stadt seit Ende des Zweiten Weltkrieges hervor. Das zerstörte Berlin, Wiederaufbau, Blockade, Luftbrücke uvm. sind die Themen. Gedacht wird des 17. Juni 1953. Weitere wichtige Stationen sind der Mauerbau, das Viermächte-Abkommen, die 750-Jahr-Feier, der Fall der Mauer und die Wiedervereinigung der beiden Teile Berlins und der beiden Teile Deutschlands.

Das Mauermuseum am Checkpoint Charlie erklärt Eltern und Kindern, dass dieser Grenzübergang, der ja nur einer unter vielen gewesen ist, schon immer starke symbolische Bedeutung besaß. So war der „Checkpoint Charlie“ wohl der bekannteste Grenzpunkt zwischen Ost und West.

Hier standen sich hier im Oktober 1961 amerikanische und sowjetische Panzer gegenüber. Dieser Ort war immer wieder Schauplatz von Demonstrationen und hier ist auch die ein oder andere Flucht gelungen von Ost nach West gelungen. Davon legt z.B. eine Isetta Zeugnis ab, die zu Fluchtzwecken umgebaut wurde. Ein Kapitel der deutschen Geschichte, das für Kinder, ob aus dem Ost- und Westteil der Stadt, nur schwer vorstellbar ist.

Die Kinder interessieren sich im Museum „Haus am Checkpoint Charlie“ auch für die „harten“ Mauerfakten. So hatte die „Berliner Mauer“ insgesamt eine Länge von 155 Kilometern, wobei 43,1 Kilometer auf den Berlin-Teil und 111,9, auf die Abgrenzung zur DDR entfielen. Es gab 302 Beobachtungstürme und 20 Bunker entlang der Mauer. Ein Mauersegment war 3,60 Meter hoch und 1,20 Meter breit und bestand aus Stahlbeton mit hoher Dichte. Auch diese Fakten gehören zur Geschichte der Berliner Mauer.

Im Kino im Museum Haus am Checkpoint Charlie sehen die Familien Familie zu den verschiedenen Themen der Berliner Geschichte.