Zurück

Ruhr Museum in Essen – Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets

Nordrhein-Westfalen

Ruhr Museum in Essen: Das Ruhr Museum Essen vermittelt Besuchern spannende Eindrücke in die faszinierende Geschichte einer der größten Industrieregionen der Welt. Die Dauerausstellung zeigt die Natur- und Kulturgeschichte des größten Ballungsraumes in Europa. Museumspädagogische Programme, Führungen und eine Museumstasche für Familien runden das Angebot ab.  [ab 5 Jahren]

Das Ruhr Museum Essen vermittelt umfassende Informationen zu natur- und kulturgeschichtlichen Themen.

Das Ruhr Museum Essen in der Kohlenwäsche des Weltkulturerbes Zollverein versteht sich als historisches Gedächtnis des Ruhrgebiets. Es vereint verschiedene Museumstypen wie das Naturkunde-, das Archäologische und das Geschichtsmuseum unter einem Dach. Die Ausstellung zeigt die gesamte Geschichte des Ruhrgebiets von der Entstehung der Kohle vor über 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Die neue Dauerausstellung des Ruhr Museums zeigt über 5000 Exponate aus allen Sammlungsbereichen des Museums. Hinzu kommen ca. 1000 Leihgaben von über 400 Leihgebern, darunter alle wichtigen Museen und Archive des Ruhrgebietes.

Der Parcours beginnt ? untypisch für ein historisches Museum ? in der Gegenwart. Auf der 17-Meter-Ebene werden zunächst der Mythos Ruhr, die Vorstellungen vom Ruhrgebiet aufgegriffen, danach die sichtbaren Phänomene und die auf den ersten Blick nicht sichtbaren Strukturen gezeigt.

Die folgende 12-Meter-Ebene zeigt das kulturelle Gedächtnis der Region. Sie erzählt von den langen vormodernen Traditionen vor der Industrialisierung. Und sie zeigt die überregionalen Sammlungen des Museums als Speicher des kulturellen Gedächtnisses. Die letzte Ebene auf 6 Meter-Höhe ist der Geschichte des Ruhrgebietes im Industriezeitalter vorbehalten. Hier wird das Drama der Industrialisierung in fünf Akten erzählt, von den Anfängen im 18. Jahrhundert bis zum gegenwärtigen Strukturwandel und der Kulturhauptstadt RUHR.2010, eingebettet in einen Prolog über die Entstehung der Kohle im Erdzeitalter des Karbons und einen Epilog, in dem wir Bilanz ziehen und einen Blick in die Zukunft werfen.

Zu den durchaus sehenswerten Außenstellen des Ruhrlandmuseums Essen gehören das Mineralien-Museum, der geologische Wanderweg Baldeneysee, die Kulturlandschaft Deilbachtal, die Musterwohnung Margarethenhöhe und der Halbachhammer.

Für Kinder ab 6 Jahren bietet das Ruhrlandmuseum Kinder- und Familienführungen an. Hierbei entdecken kleine Besucher die Ausstellungseinheiten mit allen Sinnen. Bei den Führungen für Kinder und Familien stehen kleine naturkundliche, archäologische und geschichtliche Themen und ausgewählte Ausstellungsbereiche im Mittelpunkt des Geschehens.

Wichtiger Bestandteil des Familienprogramms ist die Museumstasche „Rätsel-Reise Ruhr Museum“, mit deren Hilfe sich Familien die Dauerausstellung zur Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebietes individuell und mit Forscherhandbuch und Utensilien wie Lupe und Periskop bewaffnet, spielerisch erschließen können.

Führungen für Kinder und Familien:
– Auf den Spuren der Dinosaurier
– Der Klang der Steine
– Kohle unten und oben

Zum weiteren Angebot gehört außerdem die Ausrichtung von Kindergeburtstagen im Ruhr Museum.