Zurück

Haus der Natur Südschwarzwald

Baden-Württemberg

Eltern und Kinder finden das „Haus der Natur Südschwarzwald“ am Feldberg, inmitten des ältesten und größten Naturschutzgebietes Baden-Württembergs. Die Initiatoren werben für den Schutz und den schonenden Umgang mit dieser einzigartigen Naturlandschaft und bieten spannende Angebote, z.B. auch Schneeschuhwanderungen im Winter [ab Kindergartenalter]

Das Naturschutzzentrum Südschwarzwald informiert die Familien über das Naturschutzgebiet Feldberg sowie die Region Südschwarzwald.

Die Grundidee im „Haus der Natur Südschwarzwald“ liegt darin, Eltern und Kindern das sensible Thema „Natur“ und „Schutz der Natur“ „ohne erhobenen Zeigefinger“ zu vermitteln. Somit steht auch immer die Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur im Mittelpunkt der Informationen. Mensch und Natur, Wirtschaft, Naturschutz sowie Natur und Landschaft sind die vier Inhalte der Dauerausstellung im „Haus der Natur Südschwarzwald“. Anfassen, Drehen, Kurbeln und Drücken sind hierbei ausdrücklich erlaubt und erwünscht.

Haus der Natur

Hierbei dürfen sich Eltern und Kinder einmal selbst als Förster im „Haus der Natur“ betätigen. Sie erfahren, wie viel Holz binnen von 10 Sekunden im Südschwarzwald wächst. Die Familien lernen bedrohte Tierarten im Schwarzwald kennen und betätigen sich als Naturschützer und Landschaftsplaner. Sie beobachten die Elritze im Aquarium. Am Computer vollziehen die Kinder die Entstehung des Schwarzwaldes nach und lernen die Schwarzwaldlandschaft während der letzten Eiszeit kennen.

Haus der Natur Südschwarzwald

Die Familien können sich im der „Haus der Natur“ neben der Dauerausstellung über zusätzliche Wechselausstellungen, im Medienraum und an der Infotheke informieren. Begleitend gibt es Faltblätter, Broschüren und Bücher über den Feldberg und andere interessante Ziele in der Umgebung. Kinder können das Rangerabzeichen erwerben und spezielle Führungen begleiten die Familien in das Naturschutzgebiet. Jeden Freitagnachmittag bietet das Naturschutzzentrum kostenlose Führungen durch die Dauerausstellung.

Das Veranstaltungsprogramm bietet Führungen, Naturerlebnistage, Vorträge und Seminare u.a. auch für Schulklassen oder Kindergärten.

Wer das Haus der Natur besucht und noch Zeit und Lust auf eine kleine Wanderung hat, macht sich noch auf den Weg in Richtung Feldsee. Zu dem kleinen Feldsee führt ein schöner Wanderweg, der direkt an der Liftstation des Sesselliftes am Seebuck beginnt. Diese Wanderung eignet sich auch gut für Familien mit jüngeren Kindern.

Im Winter organisiert das Haus der Natur übrigens auch Schneeschuhwanderungen. Der Rundweg führt die Familien auf einer Länge von 8 Kilometern um den Feldberg. Die Schneeschuhwanderungen sind kostenlos und finden an jedem Sonntag von Dezember bis März statt. Um eine frühzeitige telefonische Anmeldung unter 97676 9336-30 wird allerdings dringend gebeten

Bei der Anfahrt von Freiburg aus orientieren sich die Familien auf der B31 in Richtung Donaueschingen. Auf der Höhe vom Titisee führt die B 317 zum Feldberg. Ab Feldberg-Ort ist das „Haus der Natur“ dann ausgeschildert. Bei der Anreise mit dem Zug fahren Eltern und Kinder bis Bärental und steigen von dort in den Bus um. Das „Haus der Natur“ liegt gegenüber der Haltestelle „Feldberger Hof“.