Zurück

Saalfelder Feengrotten

Thüringen

Saalfelder Feengrotten: Farbige Tropfsteine sind die große Attraktion in den Saalfelder Feengrotten. Ursprünglich ein Alaunbergwerk wandelten sich die Grotten zu faszinierenden Schauhöhlen. Kinder lassen sich besonders gern von einer Fee durch die unterirdischen Räume führen, außerdem locken das Feenweltchen und das neue Grottoneum! [ab Babyalter]

Zwischen 1530 und 1850 baute man in dem Bergwerk „Jeremias Glück“, den heutigen Feengrotten, Alaunschiefer ab.

Seit 1914 stehen die Höhlen als Schaubergwerk der Saalfelder Feengrotten der Öffentlichkeit zur Besichtigung offen. Als „farbenreichste Schaugrotten der Welt“ haben sie sogar einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde erhalten. Während einer Führung, der Grottentour, erfahren Familien alles über die Entstehung der Grotten, über ihre Tropfsteine, Heilwässer und Eigenheiten.

Eine besonders malerische Kulisse bildet der Märchendom mit dem berühmten Tropfstein namens Gralsburg. Einer der Höhepunkte der Führung ist in dieser wunderschönen Höhle das Licht- und Musikspiel. Kaum satt sehen können sich Eltern und Kinder an den vielen verschiedenen Farben, allein über 100 Brauntöne sind hier zu sehen. Sie rühren von verschiedenen Mineralen her, die in den Höhlen vorhanden sind.

Täglich um 11 und 15 Uhr führt eine Grottenfee die großen und kleinen Besucher bei einer Kinderführung durch die Feengrotten. Sie erzählt dabei von der heilenden Grubenluft, Edelsteinen und mineralischen Quellen.

Nicht nur unterirdisch, auch überirdisch waren die Feen aktiv und schufen das Feenweltchen. Drei magische Welten und das Feenwipfelschloss gilt es zu entdecken. Der Feenpass, ein kleiner Wegbegleiter, führt die Familien über verschlungene Pfade in die Anderswelt.

Im Feengrottenpark gibt es übrigens auch einen großen Abenteuerspielplatz mit Wassergarten, einen Walderlebnispfad, einen Handwerkerhof und die Grottenschenke, in der sich die Familien kulinarisch verwöhnen lassen können.

2011 wurde das Mitmach-Museum Grottoneum eröffnet. Die Entstehung der Tropfsteine in den Saalfelder Feengrotten wird hier auf einzigartige Weise erlebbar gemacht. Mineralische und geologische Vorgänge unter Tage werden auf spannende Weise dargestellt.

Bei einer ganzjährigen Temperatur von 8 bis 10 Grad ist warme Kleidung auch im Hochsommer empfehlenswert! Festes Schuhwerk ist beim Gang durch die Feengrotten ebenfalls nützlich. Zum Schutz der Kleidung erhalten die Besucher Umhänge – was die Führung besonders zauberhaft macht. Sogar ein kleines Überraschungsgeschenk erhalten die Besucher.

Auch der Kindergeburtstag kann in den Saalfelder Feengrotten gefeiert werden.