Zurück

Fred Rai Western-City

Bayern

Fred Rai Western-City: In der Fred Rai Western City in Dasing kommt so richtigs American Feeling auf. Neben vielen Shows mit und ohne Pferden und unter Teilnahme des Publikums, bietet die kleine Stadt so ziemlich alles, was die echten Westernstädte von damals in Amerika so hatten. Fans des Wilden Westens kommen in der Fred Rai Western-City auf jeden Fall auf ihre Kosten. [ab Kleinkindalter]

Ein Abendteuer in amerikanischem Stil erleben Familien in der Fred Rai Western-City in Dasing.

Die Fred Rai Western-City in Dasing war ursprünglich eine mobile Westernstadt, die an verschiedenen Orten ihre Auftritte hatte. Heute hat sie ihren fixen Standort und ist von 4.000 m² auf 40.000 m² angewachsen. Im angeschlossenen Bundesausbildungszentrum für RAI-Reiten lernen die Reiter eine besondere Art des Reitens, die dem Einklang mit dem Pferd und der Natur als Zentrum hat. Seit 2005 werden in der Festspielarena in der Western City auch die Karl-May Festspiele aufgeführt.

Die Western-City in Dasing ist ein Familienausflug der besonderen Art. Einen Überlick über die Westernstadt verschaffen sich die Besucher bei einer Rundfahrt mit der Eisenbahn auf Rädern. Sie passieren ein Fort, eine mexikanische Kirche, den Stadtplatz, einen Friedhof, ein Ferienlager und Blockhäuser, in denen die Familien auch übernachten und ein paar Tage in der Western-City verbringen können.

Fred Rai Western-City

Am Stadtplatz in der Fred Rai Western-City gibt es Einkaufsmöglichkeiten, Bars, ein Fotostudio, in denen Nostalgieaufnahmen gemacht werden, ein Kino und die Familien besuchen auch ein Museum, das Büro des Scheriffs oder die Spielhalle. Kinder sind vor allem vom Bogenschießen und Hufeisenwerfen beeindruckt. Sie versuchen sich darin recht meisterlich. Sie dürfen auch bei einer Lasso-Show mitmachen. Und im Saloon tritt Fred Rai selbst mit Pferd und Country-Songs auf.

Bei der Amerika Show erfahren die Familien Einiges über die Geschichte des Landes der Stars and Stripes. Orignial-Kostüme, Fallensteller, Rancher, Cowboys, Sheriffs, die Armee, Indianer und natürlich die Pferde machen das Feeling des Wilden Westens aus.

Bei einer Stuntshow in der Western-City sind wieder die Zuschauer gefragt. Schauspieler zeigen, wie Film-Stunts zustande kommen und wie gefährliche Situationen eigentlich recht harmlos dargestellt werden können. Auf Blut und Brutalität wird wegen der vielen jungen Besucher verzichtet. Sie sollen schließlich Spaß daran haben und dürfen auch mitmachen.

Im Bundesausbildungszentrum für Rai-Reiten finden Reitvorführungen statt. Ohne Halfter und Zügel, lediglich mit einem einfachen „Bändele“ geführt, zeigen Reiter und ihre Pferde die verschiedenen Gangarten und Figuren des Rai-Reitens. In das Programm sind junge Tiere genauso integriert wie auch Gnadenpferde. Damit soll demonstiert werden, wie sehr diese Art des Reitens auf gegenseites Vertrauen zwischen Reiter und Pferd aufbaut und auch gelingt.

Was wäre ein Showprogramm ohne eine Witzfigur? Fuzzi übernimmt diese Rolle. Er ist Goldgräber, er ist kauzig und er ist verliebt. Seine Geschichte reißt zu Lachern hin und begeistert Eltern und Kinder gleichermaßen.

In der Fred Rai Western-City verbringen die Kinder ihre Jugendferien oder machen hier auch Urlaub mit der ganzen Familien. Ein zusätzliches Angebot ist die Möglichkeit einen Kindergeburtstag in der Western-City zu feiern.