Zurück

Bremer Freimarkt 2018 aktuell

Bremen

Bremer Freimarkt: Wo schon vor fast 1000 Jahren Kaufleute ihre Waren anbieten durften, findet heute eines der größten Volksfeste Deutschlands statt. Der Bremer Freimarkt wird jedes Jahr von mehr als vier Millionen Menschen besucht. Traditionell ruft man hier dann aus: „Ischa Freimaak!“ [ab Kleinkindalter]

 Mitten im Herzen von Bremen findet alljährlich im Herbst der Freimarkt statt.

Direkt hinter dem Bremer Hauptbahnhof hat der Freimarkt auf der Bürgerweide seinen Standort. Zusätzlich ist direkt in der Altstadt der „Kleine Freimarkt“ zwischen Roland, Rathaus und Dom  zu finden. Karussells, Achterbahnen und sonstige Fahrgeschäfte versprechen jede Menge rasantes Vergnügen. Leckereien wie gebrannte Mandeln, Schmalzkuchen und Zuckerwatte gehören zu einem Besuch natürlich unbedingt dazu.

Wann ist die Eröffnung vom Bremer Freimarkt?

Am Freitag, 12. Oktober findet die Eröffnung des kleinen Freimarktes auf dem Marktplatz statt. Krönender Abschluss dieser Zeremonie: Die Bremer Schornsteinfeger hängen dem Roland ein großes Freimarkt-Herz um. Anschließend geht es auf zum großen Freimarkt auf der Bürgerweide. Die Krönung der Miss Freimarkt und Böllerschüsse signalisieren den Auftakt für 16 Tage Spaß für die ganze Familie. Ein Höhenfeuerwerk um 21:45 Uhr erleuchtet schließlich den Nachthimmel über dem Jahrmarkt.

Höhepunkt des Freimarktes ist der große Festumzug. Viele Gruppen und Festwagen verbreiten dann gute Laune auf ihrem Weg von der Neustadt über die Weser in die Innenstadt und zur Bürgerweide. Dort findet dann die offizielle Preisverleihung der kreativsten Gruppen statt.