Zurück

Fürstlicher Tiergarten auf Schloss Braunfels

Hessen

Fürstlicher Tiergarten Schloss Braunfels: Im Fürstlichen Tiergarten auf Schloss Braunfels lohnt es sich, einmal vorsichtig auf die Pirsch zu gehen. Mit Glück lässt sich eines der Wildschweine, der Mufflons, der Damhirsche oder auch der Rehe des kleinen Tiergartens blicken. Auf jeden Fall bei der täglich stattfindenden Tierfütterung am Nachmittag. [ab Kleinkindalter]

Bei den Tierfütterungen im Fürstlichen Tiergarten auf Schloss Braunfels dürfen die Kinder mitmachen.

Der Fürstliche Tiergarten von Schloss Braunfels wurde schon im Jahre 1704 von Moritz Solms-Braunfels angelegt. Auch wenn das scheue Wild nicht sofort zu sehen ist, ein gemeinsamer Spaziergang durch die Parkanlage lohnt sich für Eltern und Kinder.

Fürstlicher Tiergarten auf Schloss Braunfels

Führt ein Rundweg die Familien durch ein schönes und abwechslungsreiches Gelände mit vielen alten Bäumen und an einem kleinen Stauweiher vorbei. Wer den Park in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr besucht, erhält die Gelegenheit, im Fürstlichen Tiergarten auf Schloss Braunfels einer der täglich stattfindenden Tierfütterungen beizuwohnen. Im Winter finden diese Fütterungen etwas früher, im Sommer dann am späten Nachmittag gegen 17:00 Uhr statt.

Höhepunkt für Kinder ist, dass sie mit einem kleinen Eimer und einer Ration Mais ausgestattet bei der Fütterung des Dam- und Muffelwilds im Fürstlichen Tiergarten auf Schloss Braunfels dabei sein dürfen.

Das Forsthaus Tiergarten mit seinem schönen Spielplatz lädt im Anschluss die Familien auch noch zu einer Stärkung ein. Ein Besuch des Schlosses Braunfels kann prima mit einem Abstecher in den Tierpark verbunden werden.