Zurück

Exotarium Oberhof

Thüringen

Exotarium Oberhof: Das Exotarium in Oberhof ist ein Aqua-Terra-Zoo. In seinen Terrarien fühlen sich Schlangen, Frösche, Spinnen, Schildkröten und Heuschrecken wohl. Die Aquarien sind den 4000 Fischen vorbehalten, darunter Salmler, Welse, Regenbogen- und Labyrinthfische. Insgesamt lassen sich 150 Tierarten entdecken. [ab Babyalter]

48 Terrarien und sieben Aquarien geben im Exotarium Oberhof einen faszinierenden Überblick über die exotische Tierwelt der Reptilien, Insekten und Fische.

Das Exotarium in Oberhof wurde im Jahr 2000 eröffnet und 2005 um die Aquarien erweitert. Ein umfangreiches Spektrum an Reptilien und Fischen, darunter auch selten gezeigte Arten, macht den Aqua-Terra-Zoo zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien. Die Tierhaltung im Exotarium erfolgt nach modernsten zoologischen Aspekten.

Äskulapnatter, Klapperschlange, Netzpython und Hühnerfresser gehören zu den Schlangen im Exotarium. Besonders stolz ist man auf die Jungtiere, die aus der ungewollten Paarung von Inselkletternatter und Amurnatter hervorgingen. Diese Bastardzucht dürfte weltweit einmalig sein. Zu den Echsen gehören die Bartagamen, die in einem weiteren Terrarium zu bestaunen sind.

Nicht nur Kinder beobachten auch gerne den Riesenlaubfrosch aus Neuguinea oder die Pantherschildkröte aus Südafrika. Nicht bei allen beliebt sind die Vogelspinnen und die Stabschrecken, doch wer sich einmal überwunden hat, kommt nicht umhin, auch bei diesen Tieren spannende Beobachtungen zu machen.

Besonders wuselig geht es im Exotarium Oberhof oft bei den Rennmäusen zu, deren Terrarium einen einsehbaren Erdbau besitzt. Wer noch nicht weiß, wie Skolopender, Schnurfüßer oder Tigerquerzahnmolch aussehen, sollte sich auf den Weg nach Oberhof machen! Zumal es ja auch noch Fische zu sehen gibt. Das Amazonasbecken beherbergt große Raubfische und Rochen.

Weitere Aquarien im Exotarium befassen sich mit der Unterwasserwelt von einem südostasiatischen Tieflandfluss, dem Malawisee in Afrika oder einem australischen See. Da gibt es zum Beispiel den Flösselhecht zu sehen, den Malawi-Fliederbartwels, den Schläfer oder die Siamesische Rüsselbarbe.

Jeden Mittwoch lohnt sich das Kommen besonders, denn dann findet um 15 Uhr die Schlangenfütterung im Exotarium Oberhof statt. Freitags um 11 Uhr kann man sich zu einer Führung einfinden, sonntags um 15 Uhr geht es durch das Aquarium. Für Schulklassen findet sich ein Quizbogen zum Download auf der Internetseite des Exotariums – der eignet sich natürlich auch für Familien mit Schulkindern!