Zurück

Kletterwald Neroberg: Hoch über Wiesbaden

Hessen

Kletterwald Neroberg: Den Kletterwald Neroberg, den größten Seilgarten im Rhein-Main-Gebiet, finden die Familien hoch über Wiesbaden. Auf dem Neroberg, in schöner Lage zwischen Eichen und Buchen, wartet auf Eltern und Kinder Abenteuer, Spaß und ein ganz besonderes Naturerlebnis. Schon jüngere Kinder dürfen hier klettern. [ab 8 Jahren]

Auf dem Neroberg erleben die Familien im größten Seilgarten des Rhein-Main-Gebietes – dem Kletterwald Neroberg – abwechslungsreiches Klettervergnügen.

Der Kletterwald Neroberg bietet den Familien vier Parcours in unterschiedlichen Höhen und mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Doch egal für welche Schwierigkeitsstufe sich Eltern und Kinder entscheiden, gesichert sind sie auf jeden Fall über das Sicherungssystem, das den gesamten Parcours durchzieht.

Auf dem Übungsparcours schnuppern vor allem die Jüngeren schon einmal Höhenluft. Die Höhe liegt hier bei 1 bis 1,5 Metern und eignet sich auch für die kleineren Besucher des Kletterwaldes Neroberg. Während normalerweise kleinere Kinder noch nicht klettern dürfen, können sie hier an den Spielgeräte schon einmal wie die „Großen“ trainieren. Der Zutritt ist für die Kinder kostenlos.

Auch der „blaue Parcours“ lässt sich prima von Kindern erforschen. Hier klettern sie in einer Höhe von 4 bis 5 Metern. „Indibrücke“, „Burmabrücke“, „Kübelseilfähre“, „Postmanswalk“ oder „Spinnennetz“, so lauten die klingenden Namen einiger Elemente im Kletterwald Neroberg. Insgesamt umfasst der Parcours 17 Elemente und dauert ca. 50 – 70 Min. – Nach 7 Elementen gibt es die erste Abkürzung.

Auf dem „roten Parcours“ wird Bad Kreuznaes dann etwas anspruchsvoller, hier bewegen sich die Familienmitglieder in einer Höhe von 5 bis 8 Metern. Elemente wie das Skateboard, der Indibalken, die Liane, das Glockenspiel oder das Stangenfieber sind von den mutigen Kletterern zu bewältigen. Insgesamt 16 Elemente, für die man durchschnittlich 60 – 90 Minuten benötigt.

Eine echte Herausforderung ist der dann der schwarze Parcours im Kletterpark Neroberg, auf den sich nur geübte Kletterer mit Erfahrung einlassen sollten.

Kinder dürfen ab 8 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person den blauen oder roten Parcour nutzen. Den Einführungsparcours dürfen auch schon jüngere Kinder testen. Für die gibt es dann noch einen Waldspielplatz zum Toben und einen Walderlebnispfad.

Familien können zu den Öffnungszeiten ohne Voranmeldung teilnehmen. Allerdings empfiehlt sich zuvor ein Blick auf den Kalender der Website des Kletterparks Neroberg, denn dort sind bereits belegte Tage rot markiert. An Sonntagen gibt es übrigens nach Voranmeldung auch eine Kinderbetreuung.

Den Neroberg erreichen die Familien am umweltfreundlichsten mit der Nerobergbahn.