Zurück

Mecklenburger Draisinenbahn Karow – Borkow

Mecklenburg-Vorpommern

Draisinentour in Mecklenburg: Von Karow über Goldberg nach Borkow führt die Draisinenstrecke durch die wunderschöne Landschaft der Mecklenburger Seenplatte. Zwei bis vier Personen können auf der Fahrraddraisine Platz nehmen. Während der Tour lässt sich nicht nur der Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide genießen, sondern auch an zahlreichen Rastplätzen pausieren. [ab 5 Jahren]

Dort, wo einst die Züge von Karow nach Borkow verkehrten, radeln heute Familien fröhlich mit der Fahrraddraisine über die Gleise.

In der Nähe des Plauer Sees beginnt die Draisinen-Fahrt bei Karow an der Abfahrtsstation Damerow-Kaserne. Zwei Fahrer bewegen die Draisine, indem sie wie auf einem Fahrrad in die Pedalen treten. Zwei weitere Personen nehmen auf den Sitzplätzen dazwischen Platz. Natürlich dürfen sich alle einmal abwechseln – mal radeln die Kinder, mal die Eltern…

Insgesamt beträgt die Strecke 23 km, doch jeder fährt nur so weit, wie er mag. In jedem Fall wird um 13 Uhr umgedreht, so dass alle im Laufe des Nachmittags wieder in Karow ankommen. Die Tour führt durch den Naturpark Nossentiner-Schwinzer Heide, der in der Mecklenburgischen Seenplatte liegt. Durch Wälder, Wiesen und hübsche Dörfer geht die Strecke. Vielleicht lassen sich sogar Seeadler und Rohrdommel blicken.

An den Rastplätzen wird die Draisine einfach aus dem Gleis gerollt und auf der Parkfläche abgestellt. Tische laden zum Picknicken und Pausieren ein. Wer die Strecke bis nach Borkow fahren möchte, sollte frühzeitig, d.h. zwischen 9 und 10 Uhr in Karow losfahren. Durch die 7-Gang-Schaltung und die Gummibereifung sind die Fahrraddraisinen sehr bequem zu fahren.

Nach Voranmeldung sind auch Kombitouren mit Draisine, Fahrrad und Kanu möglich.