Zurück

Draisinentour von Leck nach Unaften

Schleswig-Holstein

Draisinentour Nordfriesland: Quer durch Nordfriesland radeln Familien auf der Draisinenbahn von Leck nach Unaften. In der Natur sein, sich bewegen und viel Spaß haben – das hat das Zeug zu einem schönen Familienausflug. Wer selber in die Pedale treten will, sollte mindestens 1,50 m groß sein. Zwei Mitfahrer dürfen sich ausruhen, bis sie an der Reihe sind… [ab 5 Jahren]

Zwei bis zweieinviertel Stunden Fahrzeit sollte man für die Draisinentour von Leck nach Unaften je Richtung einplanen.

Vier Personen haben Platz auf den Draisinen von Leck nach Unaften, der längsten Draisinenbahn Norddeutschlands. Während zwei radeln, genießen die anderen das Nichtstun und bewundern die herrliche Landschaft Nordfrieslands. Die erste Etappe führt nach Achtrup Bahnhof, von wo es weiter nach Sprakebüll geht.

Nach dem Bahnübergang befindet sich ein Rastplatz, den die fleißigen Pedalritter natürlich nutzen können. Durch Wälder, Wiesen und Felder führt die Tour. Am Windpark vorbei geht es nach Schafflund, an dessen letztem Bahnübergang eine Pause eingelegt werden kann, um die 500 m entfernte Wassermühle zu besichtigen.

Nach dem Flensburger Staatsforst und der Heidelandschaft ist Wallsbüll erreicht. Hier kann man einkehren oder in der Freizeitanlage Wallsbüll selber grillen. In einer Sandgrube toben sich Kinder hier aus, spielen Basketball oder nutzen die Spielgeräte. Wer von hier aus die Rückfahrt antreten will, muss bis 14.30 Uhr damit warten! Ansonsten geht es zum Endspurt nach Unaften. Hier kann man sich im Küstentreff stärken, ehe die Rückfahrt angetreten wird.

Mehrere gastronomische Betriebe laden an der Strecke zur Einkehr ein, auch Einkaufsmöglichkeiten für die Selbstverpflegung sind vorhanden.