Zurück

Das Automobilmuseum Fritz B. Busch in Wolfegg

Baden-Württemberg

Automobilmuseum Fritz B. Busch: Das Automobilmuseum Fritz B. Busch präsentiert Autos, Motorräder, Traktoren und Wohnwagen. Es ist mit seinen ca. 200 Objekten, die sich auf einer Fläche von 3000 m² verteilen, eines der größten – privaten – Automuseen in Deutschland. Auf die Familien wartet ein nostalgischer Bummel durch das Jahrhundert der Motorisierung. [ab 5 Jahren]

Die Familien finden das Automobilmuseum Fritz B. Busch in Wolfegg am Rande des Allgäus, das vom Bodensee aus gut zu erreichen ist.

Gegründet wurde das Automobilmuseum schon im Jahre 1973 und zwar im einem 500 Jahre alten Nebengebäude des fürstlichen Schlosses von Waldburg-Wolfegg, das als Ambiente für die Ausstellung dient. Der Autojournalist Fritz B. Busch hat das Museum auf seine eigene, unterhaltsame Art gestaltet, so dass hier nicht nur trockene Technik auf die Familien wartet, sondern auch ein witziges und unterhaltendes Ambiente, das die Ausstellung umgibt und prägt.

Über die Jahre wurde die Ausstellung im Automobilmuseum Fritz B. Busch ständig erweitert, so dass sich die Familien auf ganz viele „Oldies“, verteilt auf zwei Gebäude und insgesamt 4 Ebenen, freuen können. Insgesamt erwartet die Familien eine Ausstellungsfläche von 3000 m².

Die Familien finden im Automobilmuseum Autos, Rollermobile, Motorräder, Traktoren und Wohnwagen aus dem Alltag der Menschen – vom Kleinwagen bis zur Limousine – einfach alles, was Räder hat.

Doch Fritz B. Busch hat bewusst bevorzugt solche Fahrzeuge gesammelt, die im Leben der Menschen eine Rolle spielten, die ihren oder auch den Alltag der Eltern und Großeltern prägten und die viele auch noch kennen. So werden hier auch immer wieder Erinnerungen wach.

So erwartet Eltern und Kinder im Museumsgebäude II z.B. die große Themenschau, die so manche Erinnerung wecken dürfte „Als das Auto Reisen lernte – vom Picknick zur Italienreise“.

Doch Fritz B. Busch präsentiert auch besondere Modelle wie der Cadillac des Schauspielers Hans Albers oder der Rennporsche des früheren jordanischen Königs Hussein I.

Das Museum bietet auch spezielle Führungen für Kinder an, die ca. 30 Minuten dauern, währenddessen erklärt wird, wie denn so ein Auto überhaupt funktioniert. Diese Kinderführungen richten sich an Kinder ab einem Alter von ca. 6 Jahren.