Zurück

Das Hopfenmuseum in Tettnang

Baden-Württemberg

Das Hopfenmuseum in Tettnang: Im Hopfenmuseum in Tettnang machen sich Eltern und Kinder über das Thema Hopfen schlau. Am Ende wissen sie um einiges mehr als die Tatsache, dass Gott den Hopfen und das Malz erhält. Sie riechen, fühlen und erleben den Hopfen auf einer Ausstellungsfläche von über 2.000 m². [ab Kindergartenalter]

Das Hopfenmuseum in Tettnang entdecken die Familien in einem alten Hopfengebäude, das von Hopfengärten umgeben ist.

In diesem Ambiente des Hopfenmuseums in Tettnang spiegelt sich die über 150-jährige Geschichte des Tettnanger Hopfenanbaus wieder. Eltern und Kinder erfahren Wissenswertes über Anpflanzung und Ernte: Alte Geräte und Maschinen gehören genauso zur Ausstellung wie lebensecht dargestellte Szenen vom Arbeiten und Leben im Hopfengarten.

Wie sah ein Hopfenjahr in seinem Ablauf aus? Welche Maschinen wurden gestern und heute verwendet? Worin unterscheidet sich der Hopfenanbau vor 150 Jahren von der heutigen maschinellen Produktion? Ja, und wie sieht überhaupt so eine Hopfenpflanze aus. Weinreben kennt jder, aber wie und wo genau wächst denn dieser Hopfen? So kommt auch die Hopfenpflanze selbst im Hopfenmuseum in Tettnang nicht zu kurz, die Familien riechen, fühlen und erleben alles rund ums Thema Hopfen.

Für die Kinder steht im Hopfenmuseum in Tettnang eigens eine Kinderecke bereit, sie dürfen einen Blick ins Hopfenlabor werfen und lernen eine Pflückmaschine kennen. Mittwochs um 15:00 Uhr bietet das Museum eine Führung an.

Eine Infomappe mit den aktuellen Informationen zur Saison 2010 finden Sie auf der Webseite des Hopfenmuseums in Tettnang. Das Hopfenmuseum in Tettnang bzw. Tettnang ist von Friedrichshafen am Bodensee innerhalb weniger Minuten erreichbar. 2010 ist übrigens 15-jähriges Jubiläum im Hopfenmuseum.