Zurück

Technoseum in Mannheim

Baden-Württemberg

Technoseum in Mannheim: Das Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim heißt mittlerweile „Technoseum“ und vermittelt Eltern und Kindern anschaulich den Einfluss, den der Wandel durch die Technik auf den Alltag der Menschen mit sich brachte. Es bleibt hier nicht bei trockener Theorie. [ab 5 Jahren]

Seit dem 1. Januar 2010 heißt das Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim „Technoseum„.

Und nicht nur der Name wurde geändert, sondern die gesamte Dauerausstellung im Technoseum im Mannheim wurde überarbeitet und auf 8000 m² werden 200 Jahre Technik- und Sozialgeschichte gezeigt.

Das Technoseum in Mannheim stellt unter Beweis, wie spannend Technik für Kinder sein kann. Wer sich auf eine Zeitreise durch 200 Jahre Technikgeschichte begeben will, ist hier am rechten Ort. Im Technoseum gibt es Ausstellungen und verschiedene Sammlungen. Ein Ausstellungsbereich widmet sich dem Thema Papier. Die Kinder begeistern sich für die große Papiermühle mit Bütte und Trockenvorrichtung und für die Vorführungen des Handpapierschöpfens, anhand derer sie die Papierproduktion anschaulich nachvollziehen. Das Technoseum in Mannheim stellt einen komplexen Entwicklungsprozess in den Mittelpunkt und versucht die Theorie anhand vielfältiger Modelle, Rekonstruktionen und Vorführungen auch für Kinder verständlich zu machen.

Das historische Inventar der Mannheimer Sternwarte finden die Familien ebenfalls im Technoseum vor wie die mechanische Hanf- und Leinenweberei aus Elzach im Schwarzwald.

Das Areal für „Eisenbahn“ begeistert im Technoseum Kleine und Große gleichermaßen. Während die Eltern sich über die Bedeutung der Eisenbahn für den Industrialisierungsprozess interessieren und die Entwicklung der Kraftfahrzeuge mit ihren Folgen für Mensch, Arbeit und Umwelt nachvollziehen, bestaunen die Kinder die Eisenbahnmodelle. Einer der Höhepunkte ist die Fahrt mit der historischen Dampfeisenbahn durch das Museum und das angrenzende Freigelände in Mannheim.

Auch die Sammlungen stellen historische Themen in den Mittelpunkt wie z.B. der Sammlungsreich 18. Jahrhundert und Medizintechnik. Ein weiterer Bereich führt das Thema Maschinen und den Maschinenbau vor, wobei hier die Papiertechnik einen wichtigen Raum einnimmt. Foto umd Film und Rundfunk und Fernsehen sowie die Telekommunikation zählen zum Sammlungsbereich Elektro- und Informationstechnik.

Zum Bereich der Fahrzeuge, dem ebenfalls ein Sammlungsschwerpunkt vorbehalten bleibt, zählt auch das Museumsschiff in Mannheim, das sich auf dem Neckar besichtigen lässt.

Das Leben auf dem Lande, aber auch in der Stadt zeigt das Technoseum ebenfalls unter dem Aspekt des Alltags auf. Welche Lebensbedinungen haben die Menschen vorgefunden, wie haben Kinder gespielt, das sind nur Ausschnitte des Ausstellungsbereiches „Alltagskultur“ im Technoseum im Mannheim.

Der Bereich „Forschung und Techik“ will aktuelle Bestände integrieren. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Bionik. Außerdem verfügt das Technoseum in Mannheim über Teilbestände, die aber nicht alle zu sehen sind. Im historischen Ambiente lädt die Arbeiterkneipe im Technoseum zu einer Pause bei Würstchen und Kartoffelsalat oder Kaffee und Kuchen ein.

Die Elementa im Technoseum in Mannheim stellt die Physik und deren weites Experimentierfeld in den Mittelpunkt. Im Technoseum können die Kinder auch einen Kindergeburtstag inmitten der Welt der Technik feiern.

Es lohnt sich auch, immer wieder einen Blick auf die wechselnden Sonderausstellungen im Technoseum im Mannheim zu werfen. Hier werden oft Führungen und spezielle Workshops für Kinder angeboten und auch zu Ferienzeiten gibt es meist ein Programm für Kinder.