Zurück

Museumsschiff in Mannheim

Baden-Württemberg

Museumsschiff in Mannheim: Familien, die das Technoseum in Mannheim besuchen, verbinden dies mit einem kleinen Abstecher zum Museumsschiff, das am Neckarufer Anker geworfen hat. Hier erleben die Kinder die Geschichte der Schifffahrt auf Rhein und Neckar aus nächster Nähe. [ab Grundschulalter]

Einen Spaziergang am Neckarufer entlang verbinden die Familien mit einem Abstecher zum Museumsschiff „Mannheim“.

Die Familien erfahren auf dem Museumsschiff „Mannheim“, dass es sich bei diesem Schiff um einen sog. Seitenraddampfer handelt. Die Mannheim ist unterhalb der Kurpfalzbrücke in Mannheim zu finden und ist das größte Ausstellungsstück des Technoseums in Mannheim.

Solche Seitenraddampfer sind Schiffe, die von zwei seitlichen Schaufelrädern angetrieben werden. Ein Verbrennungsmotor und eine Dampfmaschine setzten das Schiff in Gang. Diese Raddampfer wurden vornehmlich Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts gebaut. Die Mannheim lief im Jahre 1929 vom Stapel.

Das Innere der „Mannheim“ beherbergt eine interessante Sammlung von Bootsmodellen zur Geschichte der Rheinschifffahrt, zeigt kleine Ausstellungen zu den Themen Flussschiffer, Bergungstaucherei und Schifferseelsorge. Die Familien dürfen einen Blick in den Maschinen- und Kesselraum, das Ruderhaus und die Küche des Schiffes werfen.

Wer Hunger verspürt, kann im Restaurant Warsteiner im Museumsschiff in Mannheim einen Imbiss zu sich nehmen. Das Restaurant hat auch unter der Woche geöffnet.

Auch auf dem Museumsschiff finden immer wieder Veranstaltungen speziell für Familien statt, die direkt von der Webseite des Technoseums abgerufen werden können. Auch für Schulen und Kindergruppen gibt es tolle Angebote auf dem Schiff.

So lässt sich auf dem Museumschiff Mannheim übrigens auch ein Kindergeburtstag auf dem Wasser feiern, eine schöne Alternative für ein Geburtstagsfest.