Zurück

Eissportzentrum Oberstdorf im Allgäu

Bayern

Eisfans aller Altersklassen treffen sich im Eissportzentrum Oberstdorf zum Eislaufen oder auch zum Zuschauen. Täglich trainieren nationale und internationale Spitzensportler in den insgesamt drei Eishallen. Täglich findet ein Publikumslauf statt oder die Besucher testen die Kletteranlage aus. [ab Kleinkindalter]

Das Eissportzentrum Oberstdorf ist Trainingsstätte für zahlreiche Spitzensportler und für alle, die den Eissport lieben.

Das architektonisch sehenswerte Eissportzentrum Oberstdorf wurde 1958 erbaut und war das erste Eisstadion in Deutschland mit Sommer- und Winterbetrieb. Mittlerweile besteht es aus drei Eishallen und ist seit 1981 Bundesleistungszentrum für den Eiskunstlauf. Es befindet sich nahe der Nebelhornbahn am östlichen Ortsrand von Oberstdorf.

Insgesamt bieten die drei Eishallen eine Gesamteisfläche von 4.500 m². Täglich trainieren hier Spitzensportler und es finden Eishockeyspiele, Eiskunstlaufwettbewerbe, Curling und internationale Schaulaufen statt. Aber auch der öffentliche Publikumslauf wird täglich in einer der drei Eishallen ermöglicht.

Indoor-Kletteranlage

An der Indoor-Kletteranlage üben Kletterfans unabhängig von Wind und Wetter an einer Kletterfläche von 270 m² und in 15 m Höhe. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene haben hier ihren Spaß. Gute Musik sorgt außerdem für eine entspannte Atmosphäre.

Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden. Nach dem Spaß auf dem Eis lädt das gemütliche Restaurant zum gemütlichen Beisammensein ein oder die Gäste beobachten von hier das Geschehen auf dem Eis.