Zurück

Wie die Orgelpfeifen: Elztalmuseum in Waldkirch

Baden-Württemberg

Elztalmuseum in Waldkirch: Ein Abstecher ins Elztalmuseum in Waldkirch lohnt sich auch für Familien. Die historischen Orgeln mit all ihrer Pracht üben auch auf Kinder eine Faszination aus. Außerdem begeben sich Klein und Groß auf eine vergnügliche Zeitreise von der Kuckucksuhr bis zum Computer und die ist auch für Kinder durchaus spannend und gleichzeitig informativ. [ab Kindergartenalter]

Im Elztalmuseum in Waldkirch werfen die Familien einen Blick in des Zentrum des mechanischen Musikwerkbaus.

Das Elztalmuseum in Waldkirch hat im Jahre 1986 seine Pforten geöffnet und zählt zu den bedeutenden Regionalmuseen. Die Stadt Waldkirch war wichtiges Zentrum des mechanischen Musikwerkbaus und davon legt das kleine Museum deutliches Zeugnis ab. Aber auch heute dreht sich sehr viel in Waldkirch noch um den Orgelbau. Der Grundstein für den Orgelbau wurde schon im Jahre 1799 gelegt und durch Ignaz Blasius Bruder, den Begründer des Drehorgelbaus weitergeführt.

All diese Informationen erhalten die Familien im Elztalmuseum in Waldkirch. Die Kinder bestaunen die teilweise witzigen Orgeln wie z.B. eine Drehorgel aus dem Jahre 1996, die ausschaut wie eine Katze. Doch auch die älteren Modelle sind durchaus mehrerer Blicke wert. Oft zieren filigrane Figuren die Orgel und lassen Schlüsse auf Entstehungszeit und Entstehungsort zu.

Die volkskundliche Abteilung des Elztalmuseums in Waldkirch informiert die Familien über Regionalgeschichte mit dem Schwerpunkt des Alltags von Bauern und Bürgern. Rekonstruierte Wohnstuben veranschaulichen die Wohlkultur der Zeit und die Kinder werfen einen Blick in die gute alte Bauernstube der Region. Herrgottswinkel und Kuckucksuhr gehören genauso dazu wie die Spindel.

In die Gegenwart tauchen die Familien wieder in der Ausstellung „Automatenträume“ ein, Sammlungsschwerpunkt einer Dauerausstellung, die den Besucher zu einer inszenierten Zeitreise durch die Welt der Automaten einlädt, die bis zum Mikrochip führt.

Das Elztalmuseum bietet übrigens auch Kindergeburtstage für kleine Orgelpfeifen an.