Zurück

Schaubergwerk Büchenberg

Sachsen-Anhalt

Schaubergwerk Büchenberg Elbingerode: Wie den Bergen einst das Erz abgerungen wurde, zeigt das Schaubergwerk Büchenberg bei Elbingerode. Über den alten Seilbahnstollen geht es hinein ins Innere der Erde. Dort wird live vorgeführt, wie die Bergleute ins Gestein bohrten, und man erfährt, wie ein Schrapper und ein Überkopflader funktionieren. [ab 5 Jahren]

Zum Schaubergwerk Büchenberg gehört im Außenbereich ein bergbaulicher Lehrpfad.

Im Schaubergwerk Büchenberg bei Elbingerode wird der Bergbau lebendig. In den 50er und 60er Jahren wurde hier in großem Maße Eisenerz abgebaut. Sogar die einst längste Industrieseilbahn Europas befand sich hier. Über 9 km transportierte sie das Erz nach Minsleben.

Im Seilbahnkeller ist dann auch nach Beginn der Führung in der Ausstellungshalle der erste Stopp. Der Erzbunker und ein geologischer Aufschluss sind weitere Stationen der 75minütigen Führung. Dabei wird dann auch eine Bohrmaschine vorgeführt, wie sie im Vortrieb und im Abbau im Einsatz war.

Ein Blick in die Erzlagerstätte und verschiedene Ausbauten der Stollen werden ebenfalls gezeigt. Im Anschluss können viele Geräte im Außenbereich besichtigt werden, wo auch der 7 km lange Bergbaulehrpfad beginnt.