Zurück

Ferropolis: Stadt aus Eisen

Sachsen-Anhalt

Ferropolis in Sachsen-Anhalt: Beim Besuch von Ferropolis, der Stadt aus Eisen, dreht sich für die Familien alles rund um die Technik. Handelt es sich hierbei um ein begehbares Museum für die Entwicklung der Technologie des Braunkohleabbaus. Doch die Dimensionen sprengen den Rahmen eines „normalen“ Museums. [ab Kindergartenalter]

In Ferropolis – der Stadt aus Eisen in Sachsen-Anhalt – gibt es für die Familien so einiges an gigantischer Technik zu sehen. Anfassen ist ebenso erlaubt und erwünscht.

In Ferropolis in Sachsen-Anhalt bilden fünf alte Bagger und ein Absetzer, die vor der Verschrottung bewahrt wurden, eine passende Szenerie für einen Spaziergang durch eine unlängst vergangene Industrie-Epoche.

Die Familien hähern sich der Welt des Braunkohletagebaus am besten mittels einer Baggertour. Wer z.B. den knapp 2000 Tonnen schweren Absetzer Gemini begeht, kann den Weg des Abraums über den 60 Meter langen Ausleger verfolgen.

Hier verstehen vor allem auch die Kinder den Alltag im Tagebau, die schwere Technik steht für sich. Den Bagger können die Familien auf eigene Faust erkunden oder im Rahmen einer Führung besichtigen. Bei schlechtem Wetter wird allerdings von einer Klettertour abgeraten.

Die meisten Informationen erhalten die Familien im Rahmen einer Führung über das Gelände. Zu sehen gibt es für Eltern und Kinder die fünf Tagebaugroßgeräte, die 25 000 Menschen fassende Arena, in der immer wieder Großveranstaltungen stattfinden, sowie die 30-KV-Station.

Diesen gewaltigen technischen Dimensionen und Erfahrungen steht für die Familien in Ferropolis das Naturerlebnis auf einer künstlichen Halbinsel im erschaffenen Gremminer See gegenüber.

Nicht nur für Kinder ist der Spielplatz auf Ferropolis ein Besuch wert. Wer die Stadt aus Eisen aktiv erleben möchte, der muss die Spielgeräte einfach mal ausprobieren. Ein bespanntes Klettergerüst aus den Materialien Stahl und Gummi, den Abraumgeräten und riesigen Förderbändern nachempfunden, lädt zum Klettern vor einer faszinierenden Kulisse ein.

Kleine mechanische und voll funktionstüchtige Baggernachbildungen versetzen Kinder wie Eltern spielerisch zurück in die Zeit des Braunkohletagebaus.

Ein Museum, das über die Geschichte des Braunkohletagebaus in der Region informiert, und die Inselstraße mit ihrem breiten Fußweg für Skater und Radfahrer machen Ferropolis durchaus auch zu einem attraktiven Ziel für einen Familienausflug in Sachsen-Anhalt.