Worauf beim Kauf einer Sonnenbrille achten?

Kauf einer Sonnenbrille

Worauf Sie beim Kauf einer Sonnenbrille achten sollten: Sommer und Sonne und da fehlt nur noch die richtige Sonnenbrille. Doch worauf ist beim Kauf einer solchen achten? Brauchen Kinder andere Bedingungen als Senioren. Und tut es vielleicht doch auch mal die Sonnenbrille, die sich am Strand so preisgünstig als Urlaubserinnerung erwerben lässt? Wir haben nach Antworten auf diese Fragen gesucht und sie gefunden. Erfahren Sie mehr!

Worauf sollte ich beim Kauf einer Sonnenbrille besonders achten?

Was ist das wichtigste an einer Sonnenbrille? Sie soll den Träger gut aussehen lassen. Ok, das ist das eine, aber sicher nicht das einzige. Sonnenbrillen gibt es in allen möglichen Farben und Formen: schick, fancy, extrovertiert, klein, groß, farbig, kariert, eckig, rund, luxuriös, mit Glitzer oder ganz einfach. An Farben und Formen haben Sie die Qual der Wahl und edle Sonnenbrillen finden Sie beim Internethändler, aber auch beim Optiker Ihrer Wahl.

Warum sollten wir neben der Ästhetik der Brille vor allem auf die Qualität der Gläser achten?

Die Augen sind wie unsere Haut einer ständigen Gefahr ausgesetzt: dem UV-Licht. Werfen wir einen Blick in die Sonne, dann ist das nicht ganz ohne, denn die UV-Strahlen erreichen ungefiltert die Netzhaut und richten unter Umständen großen, wenn nicht sogar irreparablen Schaden an. Ob nun am Meer oder in den Bergen, im Sommer oder auch im Winter, wer in die Sonne guckt, setzt sich dem Risiko aus, dass das Auge verletzt wird. Vor allem in den Bergen, wenn es kühler wird, unterschätzen wir die Gefahr der Sonne, denn hier liegt die UV-Strahlung um ein Fünftel höher als in niedrigeren Höhenlagen. Deshalb sollten wir auch im Winter eine Sonnenbrille tragen.

Schützen dunkle Sonnenbrillen besser?

Je dunkler die Brille, desto besser ist der Schutz, denken Sie vielleicht? Doch dies ist ein oft folgenschwerer Irrtum. Wie stark eine Brille nun getönt ist, sagt nichts darüber, wie gut sie am Ende vor dem Sonnenlicht schützt. So sind dunkle Brillen oft recht preisgünstig. Doch sie schaden mehr als dass sie nutzen, denn die Pupillen verengen sich bei einer solchen Brille oft nicht, so dass noch mehr UV-Licht auf Netzhaut und Linse gelangen kann. Doch der Sinn einer Sonnenbrille liegt nun einmal in einem guten UV-Schutz. Das CE-Kennzeichen kann zwar einen ersten Hinweis liefern, den Sicherheitsrichtlinien der EU zu entsprechen, ist aber keine Garantie, da an dieser Stelle oft nicht ausreichend kontrolliert wird. UV 400 wäre als ein weiterer Sicherheitsfaktor zu nennen. Achten Sie auch darauf, dass eine Sonnenbrille das gesamte Augenumfeld abdunkelt, und das Licht nicht ungefiltert von der Seite oder oben eindringt. Deshalb sind Sonnenbrillen oftmals auch einen Tick größer als normale Brillen. Kaufen Sie Ihre Brille im Fachhandel, das funktioniert im Internet, aber auch beim Optiker um die Ecke.

Worauf Sie beim Kauf einer Sonnenbrille noch achten sollten

Testen Sie die Brille und eine Brille muss gut sitzen, es macht keinen Sinn, wenn alles wackelt. Doch zu groß sollte sie dann auch nicht sein. Die Art der Gläser ist weniger wichtig. Glas ist schwerer als Kunststoff, aber stabiler. Kunststoff ist aufgrund seines geringeren Gewichts leichter, auf der Nase zu tragen. Einfach ausprobieren. Auch sind die Blendstufen unterschiedlich, man teilt diese in vier Kategorien ein. Nr. 3 wird meist verwendet und entspricht dem Standard. Genaue Infos dazu finden Sie auf der Internetseite des Berufsverbandes der deutschen Augenärzte. Manchmal empfiehlt es sich, mehrere Brillen einzusetzen. Wer eine sehr dunkel getönte Brille beim Skifahren benötigt, sollte mit dieser Brille nicht unbedingt Autofahren. Viele Senioren benötigen Brillen mit einer Sehschärfe und ab einem gewissen Alter kommt man auch um die Lesebrille nicht mehr herum, auch diese gibt es übrigens mittlerweile mit Sonnenschutz. Sonnenbrillen mit Sehstärke sollten auf jeden Fall beim Optiker angepasst werden. Es gibt auch Gläser, die sich in ihrer Tönung anpassen, je mehr Licht, desto dunkler wird die Brille, auch eine Variante für all die, die sich nicht für jeden spezifischen Lichteinfall eine spezielle Brille zulegen möchten.

Worauf Eltern beim Sonnenbrillenkauf für Kinder achten sollten

Vor allem Kinder sollten vor Sonnenstrahlen gut geschützt werden. Eltern denken mittlerweile fast immer an Sonnencreme, passende Kleidung und den Hut oder die Kappe auf dem Kinderkopf. Immer noch gerne vergessen wird der Schutz der Augen. Viele meinen auch, dass Billigsonnenbrillen bei Kindern durchaus ihren Zweck erfüllen. Wird die Brille doch schnell  verkratzt oder irgendwo liegen gelassen. Wofür dann eine teure Brille kaufen? Doch das ist falsch überlegt, denn gerade Kinderaugen reagieren sehr empfindlich auf das Sonnenlicht. Worauf Sie hierbei speziell achten sollten, erfahren Sie hier:

Sonnenbrillen auch für Kinder?