Luftballontennis am Kindergeburtstag

Luftballontennis am Kindergeburtstag: Ein lustiges Spiel, das Jungs und Mädchen Spaß macht und für Bewegung sorgt. Es lässt sich gut drinnen spielen und man braucht nicht viele Utensilien. Die Regeln sind frei wählbar – Hauptsache die Kinder haben Spaß.

Luftballontennis am Kindergeburtstag

Ein Luftballontennisturnier ist immer ein großer Spaß bei jedem Kindergeburtstag. Es sollten allerdings ca. 10 Kinder teilnehmen.

Material:
Schnur
Luftballons

Ablauf des Spiels:
Zunächst wird eine Schnur quer durch das Zimmer gespannt und fest verknotet. Die Höhe sollte von der Größe der Kinder abhängig gemacht werden. Zwischen Decke und Schnur sollte noch genügend Spielraum für den oder die Luftballons sein.
Anschließend werden zwei Mannschaften gebildet, die möglichst gleich stark sein sollten.

Spielregeln:

Variante 1:

Es wird nur mit einem Luftballon gespielt. Der Luftballon wird entweder mit den Füßen oder mit den Händen über die Schnur befördert und darf nicht den Boden berühren. Fällt der Luftballon auf den Boden, erhält diese Mannschaft einen Strafpunkt. Wer zuerst 10 Strafpunkte hat, verliert das Spiel.

Variante 2:
Es befinden sich genauso viele Luftballons im Spiel wie Spieler in einer Mannschaft sind. Ziel ist hierbei, alle Luftballons auf die gegnerische Seite zu schlagen oder zu schießen. Sobald alle Luftballons sich auf einer Seite der Schnur befinden, bekommt diese Mannschaft einen Strafpunkt. Die Luftballons dürfen auch noch schweben, müssen aber hinter der Schnur sein. Auch hier verliert die Mannschaft, die zuerst 10 Strafpunkte hat.