Zurück

Kindergeburtstag im Kunstmuseum Celle

Niedersachsen

Kindergeburtstag in Celle: Ein Kindergeburtstag im Kunstmuseum Celle steht natürlich ganz im Zeichen von Kunst und Kreativität. Die Kinder begeben sich auf Spurensuche durch die Räumlichkeiten und befassen sich dann insbesondere mit einem Künstler und seinem Werk, z. B. mit der Lichtkunst vonOtto Piene. [ab 6 Jahren]

Beim Kindergeburtstag im Kunstmuseum Celle dürfen alle ihre kreative Ader ausleben.

Vier Angebote hat das Kunstmuseum Celle für den Kindergeburtstag zur Auswahl. Jede Party beginnt mit einer Kunstentdeckungstour durch das Museum. Anschließend geht es zu einem Workshop ins Dachgeschoss hinauf.

Während einer Pause versammeln sich alle am festlich gedeckten Geburtstagstisch – entweder auf dem gemütlichen Dachboden oder im Sommer auf dem Balkon. Wurde das All-inklusive-Angebot gewählt, gibt es nun Leckereien, die bestimmt gut ankommen. Die Eltern können Kuchen und Getränke aber auch selber mitbringen.

Die einzelnen Angebote:

  • Sterne in der Kiste: Lichtkunst: Ein Zimmer voller Sterne – wer hätte das nicht gern zu Hause? Der Künstler Otto Piene hat ein ganzes Universum in einen kleinen Raum gepackt. Da gibt es eine Milchstraße aus Lichtpunkten, tanzende Kometen, schwebende Himmelsmuscheln und noch ein paar andere leuchtende Merkwürdigkeiten. Anschließend – nach kleiner Pause mit Geburtstagsrakete– bauen die Kinder selbst ein Lichtkunstwerk zum Mitnehmen.
  • Farbe Satt: Malen im Großformat: Was sich alle wünschen, aber was zu Hause meistens nicht geht: Farbvergnügen aus vollen Töpfen! Nach einer Farb-Wunder-Reise durch das Kunstmuseum und buntem Hurra für das Geburtstagskind schnappt sich jeder/jede ein gaaanz großes Blatt Papier und dann: Rot, Blau, Gelb, Grün, Rosa, Orange, Violett – gepinselt, gefegt, gerührt, gekleckst. Das feine Hemd bleibt also am besten zu Hause! Malerkittel bekommt die Kinder vom Museum, die Bilder können nach einem Tag Trockenpause abgeholt werden.
  • Rocky’s Freakparade: Figuren kneten: Der coole Rocky zeigt in diesem Programm seine Lieblingskunstwerke. Gemeinsam sammeln die Kinder lustige Ideen, bunte Typen, Farbschätze, Bildergeschichten und andere Entdeckungen. Nach einer kleinen Feierpause geht es frisch gestärkt ran an die Knete. Die Kinder denken sich aus, welche anderen (wilden?!) Figuren sich außer Rocky noch im Kunstmuseum tummeln könnten. Die gekneteten „Museumsbewohner“ begleiten sie nach Hause.
  • Tob dich aus: Materialexperimente: Ein Wühltisch voller Wunderdinge steht bereit. Darauf: Federn, Fetzen, Filz, Folien, Flitter, Fahrradreflektoren und vieles, vieles mehr. Mit Heißklebepistole, Schnur oder Tacker bringen die Kinder alles zusammen. Bei dieser großen Materialschlacht dürfen auch ganz kleine Dinge herauskommen. Jede Menge Anregungen findet die Gruppe beim Rundgang durch das Kunstmuseum. Zwischendurch natürlich: kleine Stärkung am Geburtstagstisch.

Die Angebote gelten für maximal 10 Kinder. Alle erhalten ein Überraschungsgeschenk. Der Geburtstag dauert 2 Stunden und kostet alles inklusive 150 Euro, ohne Essen und Trinken 90 Euro. Die Anmeldung sollte etwa zwei Wochen vor dem gewünschten Termin erfolgen.