Zurück

Kindermuseum Leipzig im Stadtgeschichtlichen Museum

Sachsen

Kindermuseum im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig: Das Kindermuseum Leipzig befindet sich im Neubau des Stadtgeschichtlichen Museums. Kinder können hier die Ausstellung „Kinder machen Messe. Eine Reise in die Vergangenheit“ entdecken. Dort lernen sie die lebendige Geschichte Leipzigs und ihre Bedeutung als Messestadt aus eigener Perspektive kennen. Anfassen erwünscht! [ab 6 bis 10 Jahren]

Geschichte zum Anfassen bietet das Kindermuseum Leipzig.

Dass ein Museum überhaupt nicht langweilig sein muss, stellt das Kindermuseum in Leipzig unter Beweis. Hier darf nicht nur alles angefasst werden, sondern es ist auch Aktivität gefragt. Viele unterschiedliche Stationen laden ein, mit allen Sinnen zu forschen und zu entdecken. Anfassen, rätseln und mitmachen stehen hier auf dem Programm!

Die jungen Besucher dürfen sich verkleiden und in einen reichen Kaufmann oder in eine lustige Marktfrau verwandeln. Bei einer Reise in die Vergangenheit werden dann Stoffe gewogen und seltsame Waren ertastet. Duftende Gewürze berichten von der Welt der weit gereisten Händler. Da geht es ganz schön exotisch zu! Riechen, Fühlen und Abwiegen beschäftigt die Kinder auf ihrer ganz persönlichen Reise in frühere Zeiten.

Mit einem Rätselheft zum Mitnehmen erhalten die Kinder einen unterhaltsamen Wegweiser durch die Ausstellung. Knifflige Fragen, pfiffige Suchspiele und spaßiger Malaufgaben begleiten die jungen Besucher.

Für Schul- und Hortgruppen gibt es buchbare Führungen und in den Ferien finden hier regelmäßig kreative und informative Workshops für die ganze Familie statt. Infos unter „Veranstaltungen“ und „Aktuelles“:

Gerne können kleine Gruppen, zum Beispiel zum Kindergeburtstag, eigenständig und ohne Anmeldung auf Entdeckungstour gehen und die Spiele und Aktivitäten rund um die Leipziger Messe vor 200 Jahren ausprobieren..