Zurück

Infozentrum De Gelderse Poort in Keeken

Nordrhein-Westfalen

Unter dem Motto „De Gelderse Poort – Eine Landschaft am Fluss“ präsentiert das Infozentrum De Gelderse Poort in Keeken eine interessante Ausstellung über den Rhein, die Bedeutung und den Schutz des Auenwaldes sowie die landwirtschaftliche Tätigkeit in der Region. Durch spielerischen Elemente und Animationen wird der Rundgang auch für Kinder zum spannenden Naturerlebnis. [ab Schulalter]

Beim Familienausflug zum Infozentrum De Gelderse Poort in Keeken erkunden die Besucher die Natur- und Kulturlandschaft dieser Region mit allen Sinnen.

Das Infozentrum De Gelderse Poort in Keeken ist eine der fünf Besuchereinrichtungen im Gebiet von De Gelderse Poort. Neben dem Infozentrum Kranenburg befindet sich es sich im deutschen Teil der grenzüberschreitenden Konzeption der Besuchereinrichtungen in De Gelderse Poort. Nahe der deutsch-niederländischen Grenze im Klever Ortsteil Keeken ist das Infozentrum in einem alten denkmalgeschützten Bauernhof, „Beckers halber Hof“, untergebracht.

Infozentrum De Gelderse Poort in Keeken

Ziel des Infozentrums De Gelderse Poort in Keeken ist es, interessierten Menschen die Kultur- und Naturlandschaft am Fluss, sowie die Lebensweise der hier lebenden Menschen näherzubringen. Angefangen bei der geologischen Entstehung der Region „De Gelderse Poort“ über die geschichtliche Entwicklung steht besonders der Rhein im Mittelpunkt der Ausstellung.

Dabei wird die Materie anschaulich verpackt und auch für Kinder interessant gestaltet. Am Flutungsmodell setzen kleine Forscher einen Auewald unter Wasser und beobachten dabei die Flussdynamik und deren Folgen. Angekommen beim landwirtschaftlich genutzten Grünland informieren sich die Besucher an einer Leuchtwand über die Entwicklung der Landwirtschaft.

Die 124 m² große Ausstellungsfläche wird noch durch einen Leseraum ergänzt.